Tribit XSound Bluetooth-Lautsprecher – Tests, Funktionen & Preise Tribit XSound Go: Portabler Bluetooth-Lautsprecher Test-Überblick

Das California Feeling wäre ohne Musik nur halb so schön – mit dem XSound Go Bluetooth-Lautsprecher des amerikanischen HiFi-Herstellers Tribit sind ab heute der Lieblingssong und die neueste Playlist einfach immer mit von der Partie. Die kompakte Klangröhre passt dank des innovativen Designs locker in eine Handfläche und findet auch in der kleinsten Tasche Platz. Daneben verfügt der XSound Go aber auch über beste Soundqualität und einige praktische Funktionen – unser Test-Überblick hat Bewertungen und Ausstattung untersucht.

Der perfekte Bluetooth-Lautsprecher für unterwegs: XSound Go im Test-Überblick

Tribit XSound Go in der Übersicht

Dass guter Sound nicht immer eine Frage der Größe ist, beweist einmal mehr eindrucksvoll der XSound Go Lautsprecher von Tribit. In dem nur 17 × 5,6 × 5,8 Zentimeter großen Gehäuse stecken zwei 6 Watt starke Lautsprecher und ein passiver Radiator, die mithilfe des leistungsstarken Lithium-Ionen-Akkus mit 3,7 Volt/4400 Milliamperestunden bis zu 24 Stunden Musikgenuss garantieren. Dafür reicht es aus, den Akku in rund 4 Stunden einmal vollzuladen. Der XSound Go ist wasserdicht nach IPX7. Das bedeutet, er nimmt auch dann keinen Schaden, falls er einmal versehentlich ins Wasser fallen sollte. Die Anschlüsse auf der Rückseite sind außerdem durch einen Gummistöpsel vor eindringendem Wasser und Staub geschützt.

Tribit XSound Go
Tribit XSound Go
Erhältlich bei:
Neu: Über 750 Produke im Preisvergleich
Stand: 21.08.2018

Tribit XSound Go Bluetooth-Lautsprecher – Besonderheiten & Funktionen

Im schicken Gehäuse des portablen XSound Lautsprechers verstecken sich einige ausgeklügelte Features:

  • Beeindruckender Sound: Zwei 6-Watt-Treiber liefern zusammen mit den modernen Bass-Radiatoren auch bei maximaler Lautstärke einen kristallklaren, sauberen Klang ohne Verzerrung und Rauschen.
  • Innovatives Design: Durch die reduzierte Optik mit den geschmeidigen Kurven liegt der XSound Bluetooth-Lautsprecher wunderbar in der Hand und passt durch die geringen Abmessungen sogar in die Hosentasche. Mit der praktischen Schlaufe kann er außerdem einfach am Handgelenk getragen oder aufgehängt werden.
  • Bis zu 24 Stunden Spielzeit: Der leistungsstarke Lithium-Ionen-Akku schafft mit nur einer Ladung ganze 24 Stunden Musikgenuss. Damit heißt es beim Tribit XSound Go im wahrsten Sinne des Wortes „All Night Long“.
  • Kabellose Verbindung: Über die Bluetooth 4.2-Technologie lässt sich der Lautsprecher mit allen Bluetooth-fähigen Endgeräten verbinden. Dank der Signalreichweite von bis zu 30 Metern unterbricht die Wiedergabe auch dann nicht, wenn das Smartphone oder Tablet vom XSound-Lautsprecher wegbewegt wird. Verbindet man den Lautsprecher mithilfe eines analogen Kabels über den 3,5 mm-Klinkenanschluss, wird Bluetooth automatisch deaktiviert.
  • Tap-to-Talk: Zum Aktivieren der Sprachassistenten Google Now und Siri muss lediglich die Multifunktionstaste auf der Oberseite einige Sekunden lang gedrückt werden.
  • Freisprechfunktion: Mithilfe des integrierten Mikrofons können Telefongespräche direkt über den Lautsprecher geführt werden.
  • Wasserfest: Mit dem Tribit XSound Go kann man auch unter der Dusche problemlos der Lieblingsmusik lauschen. Das Gerät ist wasserdicht nach IPX7. Damit macht dem Tonverstärker auch ein 30-minütiger Aufenthalt im Wasser bis zu einem Meter Tiefe nichts aus. Die Anschlüsse auf der Rückseite werden durch eine Abdeckung aus Gummi vor Feuchtigkeit und Schmutz geschützt.
Wasserfest und damit super für Pool Partys geeignet: Bluetooth-Lautsprecher XSound Go

Tribit XSound Go ist für 79,99 EUR bei Amazon erhältlich (Stand: 21.08.2018)

 

Vorteile Tribit XSound Go

  • gute Klangqualität
  • ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • geringes Gewicht
  • geringe Abmessungen
  • hohe Verarbeitungsqualität
  • wasserdicht nach IPX7
  • einfache Bedienung
  • schickes Design

Nachteile Tribit XSound Go

  • aufgrund der geringen Größe nicht ganz so kräftigen Bass
  • neigt bei hoher Lautstärke zu Verzerrungen
  • Leistung des Mikrofons etwas spärlich

Test-Übersicht zu Bluetooth Speaker Tribit XSound Go – Bewertungen

  • Aus dem Test von bluetooth-boxen-test.de ergab sich eine Bewertung von 90% mit dem Urteil „Preis-Leistung Top!“
  • Der Tester von techtest.org äußerte sich durchgehend positiv zu diesem Speaker und war begeistert von Akkulaufzeit, Bedienbarkeit und Klang: „Für seine Größe liefert der XSound Go einen sehr schönen und dynamischen Klang mit guten höhen und einem recht starkem Bass. Natürlich dürft ihr nicht erwarten dass der XSound Go eure Bude zum Beben bekommt, aber mehr Bass habe ich noch von keinem vergleichbaren Lautsprecher gehört. Ja ich würde den Tribit XSound Go auch dem beliebten Anker SoundCore vorziehen!“
  • mobi-test.de befand nach dem Test des Tribit XSound Go: „Der perfekte Begleiter für alle Outdoor Aktivitäten wie Schwimmbad und Badesee“ und vergab das Gütesiegel „getestet & empfehlenswert“.
  • Amazon-Kunden verliehen dem Bluetooth-Lautsprecher von Tribit sher gute 4,7 von 5 Sternen – bei 143 Rezensionen (Stand: 08/2018) ein Vertrauensvotum.

Fazit zu Tribit XSound Go Bluetooth-Lautsprecher

Handlich, guter Sound und ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis – das sind die Eckdaten des smarten XSound Go-Lautsprechers des kalifornischen Labels Tribit. Mit einer Spielzeit von bis zu 24 Stunden stellt die kompakte Röhre auch Konkurrenzmodelle im höheren Preissegment in den Schatten. Für einen Preis von knapp 35 Euro erhält man den smarten Lautsprecher mit einem wasserdichten Gehäuse und mit einer Ansteuerung per Sprachassistenz (Google, Siri). Von uns gibt es deshalb eine klare Kaufempfehlung.

Preise und Verfügbarkeit Tribit XSound Go

Der Hersteller gibt die UVP für den portablen Bluetooth-Lautsprecher mit 66,65 USD an. Bei Amazon gibt es den Speaker deutlich günstiger.

Tribit XSound Go
Tribit XSound Go
Erhältlich bei:
Neu: Über 750 Produke im Preisvergleich
Stand: 21.08.2018

Technische Daten Tribit XSound Go im Überblick

  • Bluetooth-Version: 4.2
  • Treiber: 2 × 40 mm, 1 passiver Radiator
  • Ausgangsleistung: 2 × 6 W
  • Eingang: DC 5 V/1 A
  • Akkutyp: Lithium-Ionen 3,7 V/4400 mAh
  • Ladezeit: 4 Stunden
  • maximale Laufzeit: bis zu 24 Stunden je nach Lautstärke und Audioinhalt
  • Abmessungen: 17 cm × 5,6 cm × 5,8 cm (B × T × H)
  • Gewicht: 380 g
  • Lieferumfang: Tribit XSound Bluetooth-Lautsprecher, Micro-USB-Kabel, Schlüsselband, Benutzerhandbuch
XSound Go bietet gute Klangqualität und schnitt in Tests hervorragend ab

Tribit XSound Go ist für 79,99 EUR bei Amazon erhältlich (Stand: 21.08.2018)

 

Weitere Bluetooth-Lautsprecher im Test

Bluetooth-Lautsprecher Test-Übersicht

Bluetooth Lautsprecher Test-Übersicht: Die besten Bluetooth Lautsprecher im Vergleich

Test-Übersichten zu kleinen Outdoor Bluetooth-Lautsprecher

BOSE SoundLink Micro Test-Überblick: Tests und Vergleich
JBL CLIP 3 Test-Überblick: Vergleich, Bewertungen, Preis

Test-Übersicht mittelgroße Bluetooth-Lautsprecher

JBL Flip 4 Test-Überblick: Test der mobile Bluetooth-Box
Libratone TOO Test-Überblick: Vergleich, Technik und Preis
Anker SoundCore 2 Test-Übersicht: Bluetooth-Speaker für 50 Euro
DOSS SoundBox im Test: Bewertungen, Test-Überblick und Preis
UE BOOM 2 Bluetooth-Lautsprecher im Test-Überblick
JBL Link 10, 20 und 300: Lautsprecher mit Google Sprachsteuerung
JBL Charge 3 Test-Überblick: mobiler Bluetooth-Lautsprecher

Test-Übersicht große Bluetooth-Lautsprecher

BLAST und MEGABLAST im Test-Überblick: Bluetooth-Boxen mit Alexa
DOCKIN D FINE im Test-Überblick 2018: mobiler Bluetooth-Speaker
Ultimate Ears Megaboom Test-Überblick: Funktionen & Bewertungen

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion David Wulf

Leitet nach dem Studium Wirtschaftsingenieurwesen und Praktika in der Energiewirtschaft das Portal bei homeandsmart.de. Mit dem ersten Kaffee bereits die neuesten Marktentwicklungen und Nachrichten rund ums Smart Home. Spinnt die Fäden im Hintergrund und schreibt an vorderster Front – immer die Frage im Kopf: Wie sieht das Leben von morgen aus?