Sicherheit im Smart Home

Ihr Zuhause haben Sie immer im Blick: Mit Smart Home Lösungen wie Überwachungskameras und Fenster-Sensoren schützen Sie sich vor Anderen. Vernetzte Rauchmelder und Wassersensoren hingegen garantieren mehr Sicherheit für Sie selbst.

News zu Sicherheit
Die Lautstärke kann zwischen 25 und  85 Dezibel variiert werden
Bewertung zum günstigen Funkklingel-Set von TeckNet
TeckNet Funkklingel im Test-Überblick: Das kann das Billig-Modell

Batteriebetriebene Funkklingeln sind als einfache Nachrüstlösung die richtige Wahl für alle, die keine Lust haben Kabel (neu) zu verlegen. Denn sie lassen…

Oft kommen Einbrecher während man im Urlaub weilt. Wir geben Tipps zum Schutz
Wirksame Tipps gegen Einbrüche während der Ferien
So schützen Sie Ihr Zuhause in der Urlaubszeit

Urlaub ist meist die schönste Zeit im Jahr. Gutes Wetter, lange Tage und man fährt für ein paar Tage in die Ferien, um die Akkus wieder aufzuladen. Oft…

Einfach in die Steckdose gesteckt, verstärkt die Ring Chime Türklingel-Signal und WLAN-Netzwerk
WLAN-Türklingel Ring Chime: Tests, Bewertungen und Preise
Ring Chime im Test-Überblick: Mehr als eine WLAN-Türklingel

Wer eine große Wohnung oder ein Haus bewohnt, befindet sich oft weitab der Türklingel. Da kann es schon mal vorkommen, dass jemand vor der Türe steht und…

Hacker können über schlecht geschützte Smart Home Geräte ins heimische Netzwerk eindringen
Hacker im Smart Home: Schützen Sie Ihr digitales Zuhause
Smart Home Hacker: Angriffsziele, Folgen und Schutz-Strategien

Wenn Cyberkriminelle per Smart TV oder intelligenter Heizungsanlage ins Smart Home einbrechen, drohen den Bewohnern verheerende Folgen. Dabei ist die…

Die Wansview W2 überwacht Außenbereiche um Haus, Bürogebäude oder Geschäfte
Preisgünstige Outdoorkamera von Wansview im Bewertungs-Vergleich
Wansview W2: 1080p-Outdoor-Überwachungskamera im Test-Überblick

Mit der W2 IP-Kamera von Wansview bleibt auch der Außenbereich des Grundstücks immer im Blick. Der chinesische Hersteller ist spezialisiert auf die…

Mit einer Funktürklingel werden Besucher, Lieferanten oder Paketboten nie wieder verpasst
Mobile Funkklingeln für Garten, Terrasse oder Pflegebedürftige
Die besten Funktürklingeln im Test-Vergleich: Angebote und Preise

Paketboten scheinen oft ein untrügliches Gespür für die Momente zu haben, in denen Hausbewohner kurz abwesend sind. Denn wie sonst ließe sich erklären,…

Fahrraddiebe bevorzugen uneinsehbare Abstellplätze als "Arbeitsort"
Bundesländer-Überblick: Hier bleiben viele Rad-los zurück
Fahrraddiebstahl: Diese Regionen sind besonders gefährdet

Fahrraddiebstähle sind keine Bagatelle, sondern verursachen jedes Jahr Schäden in Millionenhöhe. So zahlte z. B. der GDV (Gesamtverband der Deutschen…

Die eufyCam E ist für den Indoor- und Outdoor-Einsatz geeignet
eufyCam E Sicherheitskamera-Set: Tests, Bewertungen, Preise
eufyCam E im Test – kabellose Überwachungskamera fürs Smart Home

Mit der kabellosen Sicherheitskamera eufyCam E hat der Elektronikwarenhersteller Anker ein Produkt im Programm, das sich gut ins Smart Home integrieren lässt.…

Schon mit wenigen Maßnahmen lässt sich die E-Bike Sicherheit enorm verbessern
Anleitung: E-Bike Schlösser sicherer machen
E-Bike-Schloss Sicherheitsratgeber: So haben Diebe keine Chance

Zeit ist bekanntermaßen einer der wichtigsten Faktoren beim Fahrradschutz. Denn je länger ein Dieb sich an einem E-Bike zu schaffen macht, desto eher läuft…

Smart Home oder Wanzenfalle? Wer klug handelt, kann sein Zuhause vor Datenmissbrauch schützen
Empfehlungen für mehr Datensicherheit im Smart Home
Smart Home und Datenschutz – Wanzenfallen gezielt vermeiden

Wer sein Zuhause in ein Smart Home umwandelt wird zwangsläufig mit dem Thema Datenschutz und Datensicherheit konfrontiert. Denn smarte Geräte und Systeme…

Mit einem Kohlenmonoxid Melder lässt sich das Feuer im Kamin sicher genießen
Preise, Tests und Leistung der Top vier Kohlenmonoxid Melder
Kohlenmonoxid Melder im Vergleich – Tests und Bewertungen

Die Feuerwehr warnt bereits seit Jahren vor dem gefährlichen Kohlenmonoxid-Gas. Denn es ist wegen seinem geruchs- und farblosen Auftreten besonders tückisch,…

Wer sein Smart Home WLAN richtig absichert, kann lächelnd in die Zukunft blicken
Experten Tipps für ein sicheres Smart Home einfach erklärt
Sicheres WLAN fürs Smart Home einrichten – so geht‘s

Wenn im Sommer die Heizung anspringt, der Mähroboter die Arbeit einstellt und das Bankkonto plötzlich tiefrote Zahlen aufweist, kann es sein, dass sich ein…

Wer sein E-Bike aus den Augen lässt, riskiert dessen raschen Verlust
Akku-Diebstahlschutz beim E-Bike und Pedelec
E-Bike-Akku sichern - lohnt sich das?

Gute E-Bikes sind selten günstig zu bekommen. Umso ärgerlicher ist es daher, wenn schon nach kurzer Zeit der Akku oder gleich das ganze Bike gestohlen wird.…

Viele Haushalte nutzen Verbrennungseinrichtungen welche Kohlenmonoxid ausstoßen können
Funktionen und Bewertungen zum Ei208D CO-Melder
Kohlenmonoxid Melder Ei Electronics Ei208D im Test-Überblick

In allen Haushalten wo Feuerstätten mit kohlenstoffhaltigen Brennstoffen betrieben werden, kann Kohlenmonoxid entstehen. Das Atemgift ist…

Stiftung Warentest hat 20 verschiedene Fahrradschlösser einem Härtetest unterzogen
ABUS ist Sieger unter den Bügel-, Falt- und Kettenschlössern
Fahrradschloss-Test 2019 Stiftung Warentest: ABUS siegt dreifach

In ihrem aktuellen Fahrradschloss-Test hat Stiftung Warentest 20 Bügel-, Ketten- und Faltschlösser u. a. bezüglich Aufbruchsicherheit, Handhabung und…

Unbeschwert Wärme genießen mit dem CO-Melder von ABUS
Funktionen und Bewertungen des COWM300 CO-Melders
ABUS Kohlenmonoxid-Warnmelder COWM300 im Test-Überblick

Viele Haushalte nutzen Verbrennungseinrichtungen wie Gasheizungen oder Kamine, welche Gefahr laufen, das für den Menschen unerkennbare und stellenweise sogar…

Das NENOKI Smartlock ist einzeln oder im 3er Set erhältlich
Das smarte Upgrade für klassische Haustüren
NENOKI - Intelligente Zugangskontrolle mit App und RFID-Zugang

Smart Home Lösungen sind bereits in vielen deutschen Haushalten präsent. Meist geht es dabei aber nur um die Heizungssteuerung, schaltbare Steckdosen oder…

Die Alexa-App bietet vielfältige Einstellungsmöglichkeiten zum Datenschutz
So funktionieren die Datenschutzeinstellungen für Alexa
Alexa Datenschutzeinstellungen ändern – so geht‘s

Wie löscht man Sprachaufnahmen oder verbietet deren Auswertung? Welche Skills verwenden welche Daten? Wir beantworten diese und weitere Fragen und zeigen, wie…

Amazon verknüpft gewonnene Alexa-Daten mit Personen
Mit Alexa vom Smart Home zum “Big Brother”-Haus
Amazon Alexa Datenschutzskandal nimmt neue Dimensionen an

Amazons Versagen beim Datenschutz scheint kein Ende zu nehmen. Wie das US-Nachrichtenportal Bloomberg berichtete, sollen Amazon-Mitarbeiter ohne großen…

Die Ring Stick Up Cam ist mit einer Wandhalterung einfach im Außenbereich zu befestigen
Wasserfeste Sicherheitskamera für drinnen und draußen
Ring Stick Up Cam im Test-Überblick: Robuste Überwachungskamera

Alles im Blick, auch von unterwegs: Die wasserfeste Stick Up Cam von Ring überwacht zuverlässig den Innen- und Außenbereich. Ein integrierter…

Lässt sich einfach installieren: die intelligente Türklingel Arlo Audio Doorbell
Smarte Türklingel Arlo Audio Doorbell: Tests und Bewertungen
Arlo Audio Doorbell - intelligente Türklingel im Test-Überblick

Der für seine Videoüberwachungskameras bekannte Hersteller Arlo hat mit Arlo Audio Doorbell eine intelligente Türklingel vorgestellt. Im Test-Überblick…

Schon mit einfachen Mitteln lässt sich die persönliche Sicherheit nachhaltig erhöhen
So funktioniert der persönliche Schutz im Alltag
Persönliche Sicherheit erhöhen – Gefahren erkennen und bannen

Verfolgt man die tägliche Berichterstattung, beschleicht einen das Gefühl, dass das Leben nicht mehr so sicher ist, wie es einmal war. Dabei ist es…

Nuki Smart Lock 2.0: Das elektronische Türschloss erkennt mittels Magnet auch, ob die Tür offen steht
Tests und Bewertungen zum Nuki Türschloss für HomeKit, Alexa & Co
Nuki Smart Lock Test-Überblick: WLAN-Türschloss im Vergleich

Türen, die sich ohne Berührung per Sensorsteuerung öffnen, kennt jeder. Das Nuki Smart Lock kann jedoch viel mehr: Es unterscheidet beispielsweise zwischen…

Einbrecher nutzen meistens mechanische Werkzeuge, um in Häuser und Wohnungen einzudringen
Was Einbruch-Statistiken über Einbrecher verraten
Einbruch-Statistik: die gefährlichsten Regionen und Klischees

Sie spähen die Nachbarschaft aus, schleichen um Häuser und beobachten die Gewohnheiten von Hausbewohnern – Einbrecher sind teils Spontantäter aus dem…

Wir haben die Q-Pro6300 Zentrale im Test mit Q-Pro6600 Komponenten ergänzt
Bewertung Blaupunkt Q-Pro6300 und 6600 Alarmanlagen
Blaupunkt Alarmsysteme Q-Pro6300/ 6600 Test: Preis und Leistung

Statistisch gesehen erfolgt in Deutschland alle zwei bis drei Minuten ein Einbruchsversuch und erschreckend oft gelingt den Tätern dabei auch der Zutritt in…

 

Wissen, dass zu Hause alles in Ordnung ist

Smart Home Lösungen bieten Komfort, sparen Zeit und schaffen natürliche Lichtverhältnisse. Doch ein Thema steht im Bereich Smart Home Technik an erster Stelle: Die Sicherheit. Denn hat erstmal ein Einbrecher sein Unwesen in den eigenen vier Wänden getrieben, entsteht nicht nur ein finanzieller Schaden, sondern ein Unbehagen, das dauerhaft bleiben kann. Einbruchschutz ist deshalb auch ein zentrales Element in Smart Home Systemen und wird mit einer großen Palette an Produkten - von Fenstersensoren bis Smartphone-Überwachung, bedient. Neben dem Einbruchschutz gibt es aber auch andere Sicherheitslücken, die durch Smart Home Lösungen geschlossen werden. Warnsysteme im Haushalt geben Auskunft, wenn die Waschmaschine undicht ist und der Keller vollläuft. Oder wenn, die Kinder gut zuhause angekommen sind. Zu den Themen Datenschutz und Fernzugriff stellt sich dann noch die Frage, ob Smart Home Systeme nicht auch selbst Sicherheitslücken bergen.

Einfach zum sicheren Haus

Oder noch einfacher. Die gängigen Smart Home Starterpakete von beispielsweise Telekom, Bosch, RWE oder HomeMatic setzen einen Schwerpunkt auf die Integration von Sicherheitstechnik. Dazu zählen vernetzte Rauchmelder, Bewegungsmelder und Überwachungskameras. Da die offenen Smart Home Systeme es auch erlauben Produkte externer Hersteller zu verbinden, können viele weitere Sicherheitsgadgets, z.B. selbstschließende Türschlösser, im Haus installiert werden. Wer noch kein Smart Home System zuhause hat und trotzdem die Sicherheitsvorteile eines Smart Home nutzen möchte, der kann sich mit einem separaten Sicherheitspaket ausstatten. Ein Verkaufsschlager bei Amazon ist das iSmartAlarm-System: hat man einmal die Basisstation im Haus, können günstige Sicherheitselemente nach Belieben hinzugefügt werden. Auch myFox und Egardia fallen in die Kategorie erweiterbarer Sicherheitssysteme. Wer noch etwas einfacher an smarte Sicherheitstechnik kommen möchte, für den bietet sich ein Allroundtalent wie Canary an. Die unauffällige Dose ist mit Kamera, Nachtsichtfunktion und Mikrofon ausgestattet, außerdem mit Sensoren für Bewegung, Beschleunigung, Temperatur und Luft-Qualität. Über eine WLAN-Verbindung können die Informationen mit dem Smartphone von überall abgerufen werden, bei ungewöhnlichen Abweichungen schlägt das Gerät laut Alarm und deckt somit alle Anforderungen an ein smartes Sicherheitssystem ab. Egal ob ein erweiterbares System gewählt wird oder die schlanke Alternative - Smart Home macht Einbruchschutz kinderleicht.

Sicherheit nach eigenem Geschmack

Mit dem Gedanken eine Überwachungskamera im Haus zu haben, möchten sich viele nicht anfreunden. Das ist aber auch gar nicht nötig, um einen zuverlässigen Einbruchschutz zu gewährleisten. Smarte Bewegungsmelder und Alarmanlagen lösen bei ungewöhnlichen Aktivitäten Alarm aus, erleuchten das ganze Haus und senden eine Nachricht an die Hausbewohner. Dafür eignet sich beispielsweise das Gigaset elements motion oder der RWE Innogy Bewegungsmelder. Einen Schritt weiter gedacht sind Sicherheitssysteme mit Gesichtserkennung, wie die Netatmo Welcome, die nach einer Anlernphase, bekannte Gesichter erkennt und bei Unbekannten Alarm schlägt. Eine weitere Möglichkeit, ungewöhnliche Geschehnisse mit dem Smartphone im Blick zu halten, sind Einbruchsensoren an Fenstern und Türen. Sie haben den positiven Nebeneffekt, dass die passende App über ungeschlossene Fenster und Türen informiert. Auch hier bieten die üblichen Verdächtigen, darunter Homematic und Gigaset elements, smarte Fenster- und Türkontakte an. Auch Glasbruchsensoren sind im Programm. Wer doch auf die klassische Überwachungskamera setzen will, hat die Option zwischen Geräten, die das Bild auf das Smartphone übertragen können, wie die Canary und Nest Cam, oder Kameras, die keine Life-Überwachung zulassen. Dafür beispielhaft genannt sind die Foscam und Netgear Alo, die sich auch problemlos in Hausautomationssysteme wie Innogy, Magenta SmartHome und Bosch Smart Home integrieren lassen. In allen Fällen wird man aber benachrichtigt, sobald sich daheim etwas Ungewöhnliches tut.

Schlüsselsuchen ist so 2006

Noch immer kramen wir in Taschen nach Schlüsseln und tragen einen schweren Schlüsselbund spazieren, nur damit wir ins Haus kommen. Das ist lästig und es wird Zeit für eine gute Alternative. Das haben sich auch ambitionierte Startups gedacht und hochmoderne Lösungen entwickelt, die in Zukunft sicherlich Alltag werden. August Smart Lock, Eqiva Türschlossantrieb und Danalock zum Beispiel sind smarte Schlösser, die einfach über das alte aufgesetzt werden. Auf der Tür-Innenseite angebracht, öffnet sich das intelligente Schloss per Bluetooth-Verbindung, sobald Sie sich mit Ihrem Smartphone vor der Tür befinden. Entfernen Sie sich von der Tür, schließt sie automatisch. Freunden, Familie oder der Haushaltshilfe kann man auch vorübergehenden Zutritt gewähren, so dass eine Schlüsselweitergabe unnötig wird. Das ebenfalls selbstöffnende Schloss Goji Smart Lock wird an der Außenseite der Tür angebracht. Der Grund dafür ist durchschaubar. Das Schließsystem verfügt über eine eingebaute Kamera und verrät so, wer sich auf der anderen Seite der Tür befindet. Das yale ENTR bietet noch weitere Möglichkeiten die Haustür zu öffnen. Neben Bluetooth kann man sich über eine Zahlenkombination oder den biometrischen Fingerabdruck Zutritt ins Haus verschaffen. Auch das KeyMatic Smart Home Schloss setzt weiterhin auf manuelle Bedienung. Die Tür wird hier über eine kleine Fernbedienung per Knopfdruck geöffnet. Nutzt man bereits das HomeMatic Smart Home System, lässt sich das Schloss auch in Szenarien einbinden. Wenn Sie die Tür öffnen, setzt sich dann zum Beispiel die Heizung oder Ihre Lieblingsplaylist in Gang. In allen Fällen lässt sich die Haustür auch weiterhin mit einem regulären Schlüssel öffnen. Das Schlüsselsuchen ist dann allenfalls noch eine Notfalllösung, wenn der Aku streikt.

Machen Sie sich Gedanken, aber nicht um ihr Haus

Wer schon mal mit einem überschwemmten Keller oder Badezimmer zu kämpfen hatte, der weiß wie mühselig und teuer das sein kann. Auch dieses Ärgernis soll bald der Vergangenheit angehören. Möglich machen es Wasser- bzw. Feuchtigkeitssensoren, die im Haus Alarm schlagen, sobald Wasser oder Feuchtigkeit wahrgenommen wird und Ihnen dann eine Nachricht auf das Smartphone-Display schicken. Der D-Link Wassersensor ist ein Plug für die Steckdose, dessen Fühlerkabel Kontakt mit dem Boden aufnimmt und Wasseraufkommen erkennt. Das praktische hier ist, dass er ohne Hub bzw. Basisstation auskommt. Natürlich kann er aber mit anderen mydlink Home Geräten verbunden werden. Der devolo Home Control Wassermelder besitzt auch einen Stecker, in diesem System ist er allerdings nicht für die Steckdose vorgesehen. Das Gadget wird an der Wand angebracht, der Stecker fungiert als Sensor mit Bodenkontakt. Im Gegensatz zu dem D-Link Wassersensor muss er über die devolo Home Control Basisstation mit dem Internet verbunden werden. Der Wally Sensor trumpft mit Flexibilität. Das Plug kann einfach überall am Boden platziert werden. Auch hier gilt, dass die Wally Sensoren nur in Kombination mit einer Basisstation des Herstellers funktionieren. Der Wally Sensor erkennt nicht nur Wasser am Boden, sondern ist gleichzeitig ein Feuchtigkeitssensor. Er gibt also auch Auskunft, wenn die aktuelle Luftfeuchtigkeit Schimmelbildung begünstigt. devolo bietet einen separaten Luftfeuchtemelder an, der sich in das devolo Home Control Sicherheitssystem integrieren lässt und ungünstiges Klima meldet.

Sicherheitssysteme mit Sicherheitslücken?

Das Thema Smart Home und Sicherheit teilt die Welt in zwei Lager: Die Euphorischen und die Skeptiker. Einerseits bietet die vernetzte Technik gerade im Bereich Sicherheit die Möglichkeit einen neuen Standard zu setzten, andererseits müssen sich smarte Sicherheitssysteme auch gegen Angriffe von außen beweisen. Debatten über Sicherheitslücken von Smart Home Systemen verbreiten sich im Netz und stiften Unsicherheit. Fest steht: Das Thema Sicherheit muss bei der Entwicklung von Smart Home Produkten im Fokus stehen. So ist es wenig überraschend, dass die Smart Home Systeme, die laut AV-Test-Studie als absolut sicher eingestuft wurden, sich auf dem deutschen Markt am meisten verkaufen, darunter Gigaset Elements, RWE Innogy und QIVICON. Eine Chance auf dem Smart Home Markt haben also nur solche Smart Home Systeme, die vor Markteinführung intensiv auf Sicherheitslücken geprüft worden sind. Die Hauptkriterien für eine zuverlässige Hausautomation sind dabei: sichere Verschlüsselung der Kommunikation, aktive Authentifizierung des Nutzers, Abwehr der Manipulation von außen und gesicherte Fernsteuerung. Derzeit gibt es noch keinen internationalen Standard für die Sicherheitsprüfung, worauf die EU mit einem Call for Digital Security reagiert hat. Auf die Einführung eines anerkannten und einheitlichen Prüfwesens müssen wir allerdings noch warten. Bis dahin ist man mit deutschen Smart Home Entwicklungen gut bedient, da Sicherheit hierzulande etwas genauer definiert wird als in vielen anderen Ländern. Da sich der Smart Home Markt laut Prognosen bis 2025 verzehnfachen wird, sollten aber auch internationale Standards nicht mehr lange auf sich warten lassen.