Alternativen zu Philips Hue Philips Hue Alternative: IKEA TRÅDFRI, OSRAM und Co. im Vergleich

Seit 2012 gibt es das Philips Hue-Lichtsystem. Inzwischen wurde es in Deutschland mehrfach zum Testsieger gekürt und wird immer beliebter. Schließlich bietet das Portfolio von bunten LED-Birnen mit E27, E14 oder GU10-Fassung über flexible LightStrips bis hin zu Deckenspots und Pendelleuchten eine riesige Auswahl. Nur leider haben hohe Qualität und Auswahl auch ihren Preis. Trotz gelegentlicher Rabatte sind echte Schnäppchen bei Philips Hue selten zu finden. Wir zeigen Ihnen, welche Philips Hue Alternativen derzeit eine gute Idee sind und worin die Unterschiede in der Anwendung liegen.

Smarte Lichtsteuerung sorgt jederzeit für das richtige Ambiente

Gibt es eine gute Philips Hue-Alternative aus China?

Chinesische Technik ist inzwischen oft besser als ihr Ruf, denn auch asiatische Händler passen sich den gehobenen Ansprüchen des westlichen Markts an und vermarkten Elektrogeräte mit CE-Kennzeichen bzw. dem Pendant CCC. Trotzdem bedeutet ein sehr günstiger Preis meist auch Einbußen bei der Verarbeitung und dem Funktionsumfang von billigen Alternativen zu Philips Hue. Wir empfehlen daher, besser auf günstige, europäische Alternativen beliebter und bewährter Marken zu setzen. Ihr Vorteil: Sie haben eine deutsche oder zumindest englische Bedienungsanleitung und App, sind eher mit heimischen Produkten kompatibel und im Schadensfall meist auch einfacher zu reklamieren.

Philips Hue Leuchten sind schön, aber teuer - wir haben günstige Alternativen gefunden

IKEA TRÅDFRI ist die günstigste Alternative zu Philips Hue

IKEA hat den Smart Home-Trend frühzeitig erkannt und die Marktmacht seiner lokalen Filialen dazu genutzt, die eigene Beleuchtungsserie IKEA TRÅDFRI alltagsnah in Szene zu setzen. Denn um auch weniger Technik-affine Kunden für den Einstieg in die Hausautomation zu begeistern, gibt es beim schwedischen Möbelkonzern neben smarten LEDs dekorative Lichtpaneele und Möbel mit integrierter Smart Home-Beleuchtung. 

Mit günstigen Lampen und Lichtpaneelen macht IKEA das Smart Home massentauglich

Das größte Kaufargument für IKEA TRÅDFRI-Leuchten ist und bleibt allerdings der günstige Preis. Darüber hinaus sind die TRÅDFRI-Birnen und -Lichtpaneele mit beliebten Sprachassistenten, z. B. Alexa oder Google Assistant, steuerbar und sogar mit der Philips Hue Bridge kompatibel.

OSRAM LIGHTIFY als preiswerte Philips Hue Alternative - auch für draußen

Ebenfalls mittels Smartphone oder Tablet lässt sich die Beleuchtungslösung OSRAM LIGHTIFY steuern, die optisch ansprechende und individuell einstellbare LED-Leuchten beinhaltet. Sie ist in einer Home- und einer Pro-Version erhältlich. Sowohl die Wohnungs- als auch die Bürovariante nutzt eine App, die mit dem im Lieferumfang enthaltenen Gateway kommuniziert, welchen Sie mit Ihrem WLAN-Router verbinden.

 

Mit der App stellen Sie stufenlos die gewünschte Helligkeit und die bevorzugte Lichtfarbe ein - entweder für jede Leuchte einzeln oder für individuelle Lampengruppen. Zudem können Tagesabläufe vorab programmiert werden, zum Beispiel um Anwesenheit im Haus zu simulieren oder morgens einen Lichtwecker einzustellen. Das OSRAM-Lichtsystem ist unter anderem mit ZigBee kompatibel.

Der große Vorteil dieses Systems besteht darin, dass es bisher als einziges smarte Gartenlampen bzw. LightStrips für draußen umfasst. Ab Juli 2018 werden zwar auch Philips Hue Außenlampen bestellbar sein, aber sie sind mit Sicherheit deutlich hochpreisiger als die OSRAM LIGHTIFY Outdoor-LEDs.

Elgato Avea: Hochwertige Philips Hue Alternative - ohne Bridge nutzbar

Elgato bietet drei verschiedene Komponenten an. Einerseits eine E27 Bulb (mit 7 Watt) und andererseits die beiden Stimmungsleuchten Elgato Avea Flare und Elgato Avea Sphere.

Grundsätzlich ist die Einbindung der Elgato Avea Stimmungsleuchten in ein Smart Home-System zwar möglich - dazu müssen sie aber über einen Elgato Eve Energy Zwischenstecker vernetzt werden. Ansonsten ist nur die Steuerung über die Elgato App oder eine Apple Watch vorgesehen.

Elgato Avea Flare
Elgato Avea Flare -12%
Portable Mood Lamp - for iPhone, iPad, Apple Watch or Android phones, Bluetooth Low Energy
UVP 99,95 €
Neu: Über 750 Produke im Preisvergleich
Stand: 19.09.2018

Meist werden Elgato Avea Leuchten daher eher als portable Eyecatcher genutzt. Ihr Vorteil besteht darin, dass sie direkt nach dem Kauf einsatzbereit sind und nicht erst mit einer Bridge oder einem Gateway verbunden werden müssen. Als kabellose Philips Hue-Alternativen können sie zudem sehr vielseitig genutzt werden - zum Beispiel im Baumhaus der Kinder, in einer Gartenhütte oder als Tischdeko beim nächsten Grillfest.

Alle Philips Hue Alternativen im Leistungs- und Preis-Vergleich

In folgender Übersicht haben wir alle wichtigen technischen Daten zu den drei wichtigsten Philips Hue Alternativen nochmals zusammengefasst und erklären in unserer nachfolgenden Kaufberatung, für wen sie sich eignen.

ProduktportfolioIKEA TRADFRIOSRAM TRADFRIElgato Avea
E27jajaja
E14jajanein
GU10jajanein
Farbige LEDsNur beim TRÅDFRI-Set: Dimmer + LED mit Farb- und Weißspektrumjaja
Außenleuchtenneinjateilweise outdoor-geeignet
Bewegungsmelderjajanein
Dimmerjajanein, aber per App dimmbar
Lichtpaneelejaneinnein
Kabellose Stimmungsleuchtenneinneinja
Bridge / Gateway nötigjajanein
Alexa-kompatibeljajanein
Google Home kompatibelNur über Philips Hue Bridgejanein
HomeKit kompatibeljanur die aus der neuen Smart+ Serienein, nur mit Apple Watch oder iPhone App steuerbar
Preis Einsteiger-Set in Bezug auf UVP (Stand 03.2018)1 Gateway + 2x LED E27 1000lm (70 Watt) + Dimmer für ca. 60 EuroGateway + 2x Classic LED E27 Tunable White (60 Watt) + Bewegungsmelder für ca. 183 Euro2x Elgato Avea Bulb (7 Watt) für ca. 80 Euro

Philips Hue Alternativen mit Sprachsteuerung

Alexa-Fans haben aktuell die Wahl zwischen Leuchten von IKEA TRÅDFRI und OSRAM LIGHTIFY als Ausweichmöglichkeit für Philips Hue-Produkte. Während IKEA weniger Auswahl anbietet und dafür günstiger ist, hat OSRAM sehr viele unterschiedliche Designs im Portfolio - unter anderem auch schicke Garten-Spots.

HomeKit-Fans können ebenfalls sowohl IKEA TRÅDFRI als auch OSRAM LIGHTIFY Lampen mit der Home-App steuern. Allerdings müssen sie bei OSRAM unbedingt darauf achten, nur LEDs aus der neuen Serie LEDVANCE Smart+ zu kaufen.

 

Am wenigsten Auswahl bleibt bisher Anhängern der Google Home-Sprachsteuerung vorbehalten. Sie können nur die OSRAM LIGHTIFY-Komponenten direkt mit ihrem smarten Google-Lautsprecher steuern. Doch immerhin haben sie die Möglichkeit, IKEA TRÅDFRI-Leuchten indirekt über eine Philips Hue Bridge mit Google Home zu vernetzen.  

Tragbare Philips Hue Alternative ohne Bridge

IKEA TRADFRI - Die günstige Philips Hue Alternative
Smarte Lampen ab 12,99€ IKEA TRÅDFRI

Mit TRÅDFRI steigt IKEA in die smarte Lampensteuerung ein. Neben Einsteigersets mit benötigtem Gateway, sind viele einzelne Komponenten erhältlich und können direkt im Onlinestore bestellt werden. Dank Update jetzt auch kompatibel mit Amazon Alexa, Apple HomeKit und Google Home.

Zum Shop

Wer keine Bridge installieren und seine Leuchten gerne mal mit auf die Terrasse, den Balkon oder ins Ferienhaus nehmen möchte, ist mit Elgato Avea gut beraten. Apple-Anwender können Elgato Avea-Komponenten außer per App übrigens auch mit ihrer Apple Watch steuern.

Was ist die günstigste Philips Hue Alternative?

Unter den bekannten und bereits bewährten Marken empfehlen wir Schnäppchenjägern IKEA TRÅDFRI LEDs zu wählen. Wer es lieber bunt mag, hat allerdings kaum Auswahl bei IKEA. Denn bisher gibt es nur ein Set mit Dimmer und einer speziellen Farb-LED.

Mehr Informationen zur Sprachsteuerung von IKEA TRÅDFRI gibt es hier:
IKEA TRÅDFRI mit Alexa verbinden
IKEA TRÅDFRI mit Apple HomeKit steuern
IKEA TRÅDFRI mit Google Home steuern

Billige Leuchten ins eigene System integrieren und sprachsteuern

Günstige Smart Home-Leuchten haben oft den Nachteil, dass sie entweder keine Farben wiedergeben können, nicht sprachsteuerbar sind oder nicht mit dem vorhandenen Smart Home-System harmonieren.

Zum Glück gibt es aber eine relativ einfache Lösung dafür: Die Philips Hue Bridge ist mit besonders vielen Lampen kompatibel. Als Verbindung von der App zu den eigentlichen Dioden bindet sie auch Komponenten anderer Hersteller ein. Ihre Signalweiterleitung funktioniert dabei drahtlos und automatisch. Kompatibilität besteht im Moment zum Beispiel zu Leuchten von OSRAM LIGHTIFY oder IKEA TRÅDFRI und vielen weiteren Produkten anderer Hersteller. Eine Gesamtübersicht dazu gibt es hier: Philips Hue-kompatible Geräte und Systeme

So können günstige LEDs von kompatiblen Drittherstellern meist problemlos über die Philips Hue Bridge genutzt werden. Auch eigentlich nicht sprachsteuerbare Systeme werden dadurch, bei entsprechender Kompatibilität, mit Alexa, Siri oder Google Assistant sprachsteuerbar.

Lesetipps zum Thema smarte Lichtsteuerung

Lichtsteuerung über Amazon Echo und Alexa-Befehle
Licht per Smartphone steuern - das sind die besten Lampen dafür
Das sind die besten Systeme zur intelligenten Lichtsteuerung

Mehr Trends und News zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Bereits als Kind an Fotografie-Projekten beteiligt. Später Germanistik und Multimedia Studium. Seit 2009  für verschiedene Websiten und als Buchautorin in den Bereichen Erlebnispädagogik und Pflege tätig. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de und zuständig für Anwendungsratgeber, Produktbilder und Testprodukte. Lässt sich auch von komplexen Bedienungsanleitungen nicht aus der Ruhe bringen.