Smarte Geräte, Roboter, Sensoren, Garten-Apps Smart Garten: Intelligent wässern, mähen und Pflanzen pflegen

Ein eigener Garten als Wohlfühloase. Für viele ein Traum, der unerfüllt bleibt - teils aus Angst vor intensiver Gartenarbeit, teils aufgrund mangelnder Kenntnisse in Pflanzenpflege. Durch den Einsatz smarter Gartengeräte lassen sich jedoch ab sofort alle potenziellen Hindernisse schnell beheben. Selbst Menschen ohne grünen Daumen können so ihr Gartenparadies einfach realisieren. Wir stellen viele inspirierende, praktische Anwendungsfälle zum smarten Garten im Überblick vor. Außerdem verraten wir, welche Garten-Gadgets, Roboter und Sensoren zum Gießen, Mähen und Hegen absolut angesagt sind und nicht nur den nächsten Grillabend unvergesslich machen.

Egal ob Balkon, Terrasse oder Garten: Smarte Geräte erleichtern die Pflege

So wird die Gartenpflege mit smarten Robotern und Sensoren zum Vergnügen

Grillpartys im Sommer sind ein Highlight. Mit selbstreinigenden Grills werden sie sogar mühelos. Natürlich braucht eine gepflegte Party auch eine gepflegte Kulisse. Mähroboter erledigen den lästigen Rasenschnitt vollautomatisch und Garten-Sensoren für Blumen und Nutzpflanzen geben per App Auskunft, wann wieder Zeit zum Gießen ist. Oder übernehmen die Pflege einfach selbst. Sogar die Regenrinne putzt sich dank moderner Technik fast von alleine. Nur Unkraut jäten müssen wir (noch) persönlich. Eines wird schnell klar: Das Smart Home endet noch lange nicht an den Wänden.

Smarte Helfer übernehmen fast alle lästigen Gartenpflegemaßnahmen

Rasenmähen: Rasenschnitt mit intelligenten Mährobotern

Wer samstags vom Geräusch des rasenmähenden Nachbars geweckt wird, wünscht ihm vieles, aber bestimmt kein schönes Wochenende. Doch auch sonst ist die Rasenpflege oft eine zeitraubende und sehr lästige Angelegenheit- es sei denn, man hat einen intelligenten Mähroboter. Dieser startet automatisch zur vorgegebenen Zeit mit dem Mähen und kümmert sich auch während Reisen oder Arbeitszeiten seiner Besitzer um den Garten. Noch dazu sind viele Mähroboter deutlich leiser als herkömmliche Rasenmäher. Unsere Erfahrungen mit dem GARDENA smart SILENO Mähroboter haben wir übrigens im GARDENA Systemüberblick zusammengefasst. 

Intelligente Mähroboter gibt es darüber hinaus von vielen weiteren bekannten und beliebten Marken. Zum Beispiel diese:

Grundsätzlich gilt: Mähroboter sind kein Spielzeug und können bei falscher Anwendung die Blumenbeete zerstören oder Kinder und Haustiere verletzen. Deshalb sollte man für einen guten Mähroboter mindestens 800 Euro investieren und die Gebrauchsanweisung beachten.

Einsteigern können wir zum Beispiel den GARDENA Mähroboter R70Li empfehlen, der sich einfach programmieren lässt und fast geräuschlos arbeitet. Einziges Manko: Die Ladestation ist anfällig gegenüber Feuchtigkeit, es empfiehlt sich deshalb, diese lieber in einem regengeschützten Gartenbereich anbringen.

Der GARDENA Mähroboter R70Li arbeitet auch bei Regen

Gardena R70Li ist für 949,00 EUR bei MediaMarkt erhältlich (Stand: 16.08.2018)

 

Weiterführende Informationen dazu finden Sie hier:
Mähroboter Test-Übersicht 2018: Rasenmäher-Roboter im Vergleich
Mähroboter-Garagen Übersicht
Begrenzungskabel für Mähroboter

Dachrinne: Regenrinnenputzroboter iRobot Looj 330 löst Verstopfungen

Die Regenrinne selbst zu schrubben kann im schlimmsten Fall lebensgefährlich werden. Gut, dass es auch dafür einen smarten Helfer gibt. Der iRobot Looj 330 Regenrinnen-Roboter ist mit zwei unterschiedlich großen, rotierenden Flügeln ausgestattet und kann mit einer Akkuladung bis zu 60 Meter Dachrrinne putzen. Besonders effektiv ist er bei trockenem Laub. Überstehende Dachpfannen können ihn dagegen stark beim Reinigungsvorgang behindern.

Die UVP für den Dachrinnen-Reinigungsroboter liegt bei stolzen 279,00 Euro. Daher lohnt es sich, die Anschaffungskosten  mit den Nachbarn zu teilen oder den Gartenroboter mehrere Male im Jahr zu verwenden.

Poolreiniger: sorgen für beste Wasserqualität

Dolphin E20
Dolphin E20
Poolreiniger für mühelose Boden- und Wandreinigung von Schwimmbädern von bis zu 8x4 m, mit der Zykluszeit von nur 2 Stunden
Erhältlich bei:
Neu: Über 750 Produke im Preisvergleich
Stand: 20.09.2018

Sogenannte Aquabots, Poolsauger oder auch Poolroboter können sowohl den Boden als auch die Wände und die Wasserlinie eines Schwimmbeckens von toten Insekten, Bakterien, Algen oder Sand befreien. Das aktuell beste Modell ist unserer Meinung nach der Dolphin E20.
 

Weitere Informationen zu diesem weiteren guten Modellen erhalten Sie hier: 
Maytronics Dolphin E20 Poolroboter im Überblick
Poolroboter Test-Übersicht 2018: Vergleich der besten Poolsauger

Bewässerung über vernetzte Sensoren: Clever Blumen und Rasen gießen

Bei der Bewässerung trügt der Schein öfter als wir glauben. Mutmaßlich trockener Boden ist unter der Oberfläche manchmal sehr nass und oberflächlich nasser Boden unterirdisch trocken. Für Gewissheit sorgen Gartensensoren, die nicht nur die Bodenanalyse übernehmen, sondern bei Bedarf auch direkt für die optimale Bewässerung sorgen.

Mit vernetzten Sensoren gießen wir nie wieder zu viel oder zu wenig

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Arten von Bewässerungssensoren: Einerseits die reinen Analyse-Tools, zu denen auch viele Indoor-Gadgets für Zimmerpflanzen gehören (z. B. Växt). Zum anderen intelligente Pflanzensensoren, die selbst das Wassermanagement übernehmen oder gleich eine ganze Sprinkleranlage steuern.

Solch eine vollautomatische Bewässerungslösung gibt es zum Beispiel von GARDENA. Der GARDENA smart Sensor arbeitet dabei mit dem GARDENA smart Water Control, sowie dem GARDENA Hub zusammen und misst nicht nur die Feuchtigkeit, sondern reguliert sie auch. Steuerbar ist das GARDENA System zusätzlich per Android oder iOS-App.

Ein einzelner GARDENA Pflanzensensor kostet rund 90 Euro, ein Starterset bestehend aus Water Control Bewässerungssystem, einem Sensor und passendem Gateway für rund 320 Euro.

Die GARDENA Geräte konnten auch im Praxistest der Redaktion überzeugen

GARDENA smart Sensor Control Set ist für 399,99 EUR bei Amazon erhältlich (Stand: 20.09.2018)

 

Alternativ zum relativ teuren GARDENA Bewässerungs-Set gibt es auch eine ähnliche Lösung von MIYO. Der Vorteil die MIYO Outdoor-Komponenten sind solarbetrieben und benötigen im Gegensatz zu den GARDENA Geräten keine zusätzlichen Batterien. Außerdem arbeiten sie ohne WLAN-Anbindung. Wer sich also für die Bewässerungslösung von MIYO entscheidet, muss keinen WLAN-Repeater im Garten installieren. Das MIYO Starter-Kit bestehend aus Cube, Sensor und Ventil kostet laut UVP 449 Euro. 

Exklusiv für HomeKit-Nutzer besteht die Möglichkeit mit dem Elgato Eve Aqua Adapter einen Wasserhahn bzw. Gartenschlauch mit ihrem Smartphone zu vernetzen und über Siri Sprachbefehle zu steuern. Auch Zeitschaltung oder automatische Abschaltung zum Überschwemmungsschutz sind damit möglich. Der Clou: Diese einfache Nachrüstlösung kostet nur 99,90 Euro (UVP).

Elgato Eve Aqua
Elgato Eve Aqua-1%
Wasserverschwendung passé: Gartenbewässerung mit Apple HomeKit via iPhone steuern inkl. Verbrauchsanzeige, Fernzugriff und intelligenten Zeitplänen
UVP 99,95 €
Neu: Über 750 Produke im Preisvergleich
Stand: 20.09.2018

 

Wetterstationen als Frühwarnsystem: Gartenschutz bei Sturm und Unwetter:

Regen, Sturm, Eiszeit? Smarte Wetterstationen warnen, wenn es ungemütlich wird, sodass wir uns rechtzeitig darauf vorbereiten können. Fragen Sie per Sprachbefehl nach der aktuellen Temperatur oder der Luftfeuchtigkeit. In Kombination mit anderen smarten Geräten im Garten, veranlasst die Wetterstation im Regenfall oder bei aufziehenden Unwettern das Ausfahren der Markise oder Rollos und das Ausschalten aller elektrischen Geräte im Garten.

Die Wetterstation warnt uns vor Unwettern und Hagelschäden

Besonders positiv fiel uns im Test die Netatmo Wetterstation auf, für die es auch einen eigenen Netatmo Regensensor und einen Netatmo Windmesser gibt. Dank ihrer Alexa-Kompatibilität ist sie mit hunderten Produkten anderer Hersteller vernetzbar und kann bequem mit Sprachbefehlen gesteuert werden.

Netatmo Wetterstation
Netatmo Wetterstation-18%
Messung der Umgebungsdaten innen und außen in Echtzeit, Wettervorhersage, aktuelle Warnmeldungen über App und Fernzugriff auf die Daten
UVP 169,99 €
Neu: Über 750 Produke im Preisvergleich
Stand: 20.09.2018

Weitere Wetterstationen und - Sensoren im Überblick

Elgato Eve Weather (Außensensor & Wetterstation)
HomeMatic Funk-Sensor (erkennt Regen und Schnee)
Qubino Wetterstation (mit Z-Wave Plus)
Z-Rain von POPP (Z-Wave Regensensor)

Elgato Eve Weather
Elgato Eve Weather-6%
Auf diese Wetterdaten können Sie sich verlassen. Funktioniert perfekt mit dem Apple iPhone.
UVP 49,95 €
Neu: Über 750 Produke im Preisvergleich
Stand: 20.09.2018

WLAN-Zwischenstecker machen Gartengeräte smart

Noch einfacher als die Installation neuer, smarter Geräte ist in manchen Fällen der Einsatz intelligenter WLAN-Zwischenstecker für draußen. Mit ihnen lassen sich zum Beispiel ältere Rasensprenkler, die Weihnachtsbeleuchtung, das Nachtlicht oder der Gartenbrunnen nachrüsten und in Zukunft per App steuern.

Outdoor WLAN-Zwischenstecker machen auch normale Geräte App steuerbar

Wetterfesteste WLAN-Zwischenstecker für außen im Überblick:

GARDENA smart Power Zwischenstecker
innogy SmartHome Zwischenstecker
FRITZ!DECT 210 Zwischenstecker
Osram Smart+ Outdoor Plug

OSRAM Smart+ Zwischensteckdose Outdoor
Die neue Steckdose von OSRAM für den Aussenbereich, robustes Design mit IP44, Schaltleistung bis zu 3680W, kompatibel mit Alexa-28%
Die neue Steckdose von OSRAM für den Aussenbereich, robustes Design mit IP44, Schaltleistung bis zu 3680W, kompatibel mit Alexa
UVP 39,99 €
Neu: Über 750 Produke im Preisvergleich
Stand: 20.09.2018

Intelligente Gartenbeleuchtung für perfektes Ambiente

Am Abend wird es im Garten so richtig gemütlich. Vor allem, wenn die Beleuchtung in der Lieblingsfarbe für stimmungsvolles Ambiente sorgt. Erdarbeiten oder aufwändige Baumaßnahmen sind dafür gar nicht nötig, oft reichen schon ein paar tragbare Lampen oder LightStrips um strahlende Akzente zu setzen.

Wetterfeste Lampen sorgen für schönes Ambiente und erhöhen die Sicherheit

Bereits länger gibt es preiswerte OSRAM LIGHTIFY GardenSpot zum Nachrüsten. Inzwischen bietet auch Philips Hue eigene Gartenbeleuchtung an. Alternativ können aber auch die portablen Lichter Philips Hue Go und Elgato Avea mit besonders langer Akkulaufzeit zeitweise (z.B. für Grillfeiern) mit nach draußen genommen werden. Weitere Tipps und Tricks dazu gibt es übrigens hier: Licht per Smartphone steuern.

Philips Hue Lily, Aussenleuchte
Philips Hue Lily, Aussenleuchte-12%
dimmbar, bis zu 16 Millionen Farben, steuerbar via App, kompatibel mit Amazon Alexa (Echo, Echo Dot)
UVP 129,99 €
Neu: Über 750 Produke im Preisvergleich
Stand: 20.09.2018

Überwachung für Außen: Mehr Sicherheit für Haus und Garten

Zusätzlich zu automatisierter Beleuchtung erhöhen auch Bewegungsmelder und Überwachungskameras den Einbruchschutz rund um Haus und Garten. Sie registrieren nicht nur Diebe, sondern auch andere ungebetene Gäste und erstellen umgehend Beweisbilder. Meist werden diese sogar automatisch in der Cloud gespeichert, sodass auch eine zerstörte Kamera nicht zur Strafvereitelung beiträgt.

Intelligente Sensoren schlagen Alarm, wenn Nachbars Liebling mal wieder den Garten verunstaltet

Intelligente Bewegungsmelder für außen gibt es zum Beispiel von:

LUPUSEC PIR Bewegungsmelder
innogy SmartHome Bewegungsmelder

innogy Smarthome Bewegungsmelder (außen) ist für 49,95 EUR bei MediaMarkt erhältlich (Stand: 18.09.2018)

 

WLAN-Überwachungskameras:

Eine gute IP-Kamera liefert auch bei Dunkelheit deutliche Bilder und kann im Ernstfall eine Sirene oder weitere Sicherheitskomponenten aktivieren. Bewährt haben sich z. B. folgende Outdoor-Cams:

Arlo Pro
Blink XT
Reolink Argus 2 (mit Solarpanel)

 

Reolink Argus 2 ist für 119,00 EUR bei Amazon erhältlich (Stand: 20.09.2018)

 

Weitere WLAN-Kameras für drinnen und draußen haben wir hier zusammengefasst: Überwachungskamera-Vergleich: Top-Kameras im Test

Coole Garten-Gadgets für mehr Entertainment

Schöne Bepflanzung und Beleuchtung beeinflussen die Optik des Gartens bereits positiv, richtig perfekt wird er allerdings erst durch außergewöhnliche Gadgets. Wir haben die passenden smarten Accessoires zum Grillen, Feiern und Entspannen zusammengefasst.

Mit innovativen Gartengadgets wird die nächste Gartenparty unvergesslich

Entspannt Grillen und Genießen mit smarten Gadgets

Beim Grillen treffen sich meist viele selbsternannte Experten, die sich nur selten über die ideale Zubereitungsmethode einigen können. Immerhin bei der Grilltemperatur sorgt das Weber iGrill Minithermometer für 65 Euro ab sofort für Frieden. Denn es misst ganz nüchtern die exakte Fleischtemperatur und gibt per App Bescheid, sobald das Grillgut fertig ist.

Hobby-Gourmets, die es noch bequemer wollen, können dem Cinder-Grill sogar die ganze Arbeit überlassen. Nachdem die gewünschten Lebensmittel auf den Grillrost aufgelegt wurden, übernimmt der smarte Grill den Rest. Es ist noch nicht einmal nötig, das Grillgut zu wenden. Einziger Haken: Der Cinder Grill ist bisher nur in den USA und in Kanada beim Hersteller bestellbar. Immerhin den vollautomatischen Bob Grillson Premium Pelletgrill mit Selbstreinigungsfunktion gibt es bereits in Deutschland. Doch so viel Komfort hat auch ihren Preis: Zwischen 3290 Euro und 4390 Euro müssen Freiluft-Gourmets dafür hinblättern.

Integriert sind bei diesem Modell ein Smoker und ein Pizzaofen

Auch für „echte Kerle“, die lieber selbst Grillen, gibt es ein praktisches Hilfsmittel: den Grillbot. Er schrubbt warme oder kalte Grillroste sauber und kann anschließend selbst in der Spülmaschine gereinigt werden. Den Grillbot Putzroboter gibt es für rund 100 Euro bei diversen Onlineshops.

Per Drahbürste rückt der Grillbot Fett und Verbrannten zu Leibe

Weitere Gadgets für Garten-Fans mit überraschenden Extras

Noch entspannter wird es mit den tragbaren, wasserdichten Bluetooth-Lautsprechern BLAST und MEGABLAST von Ultimate Ears. Wer dazu auch gleich den passenden Sonnenschutz steuern möchte, liegt mit dem Somfy CONNEXOON genau richtig. Schließlich lassen sich damit sowohl die Lichtstimmung (durch smarte Beleuchtung), Musik als auch die Markise vernetzen und per App steuern.

Ultimate Ears MEGABOOM, Lava Red
Ultimate Ears MEGABOOM, Lava Red-51%
UVP 299,00 €
Neu: Über 750 Produke im Preisvergleich
Stand: 20.09.2018

Lesetipps zum Thema Garten

GARDENA smart system | Smarte Funktionen für den Garten
Husqvarna Rasenmähroboter per Smartphone steuern
Smarte Helfer für die Gartensaison

Mehr Trends und News zum Smart Home
Mehr Produkte im Vergleich

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Bereits als Kind an Fotografie-Projekten beteiligt. Später Germanistik und Multimedia Studium. Seit 2009  für verschiedene Websiten und als Buchautorin in den Bereichen Erlebnispädagogik und Pflege tätig. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de und zuständig für Anwendungsratgeber, Produktbilder und Testprodukte. Lässt sich auch von komplexen Bedienungsanleitungen nicht aus der Ruhe bringen. 

Neues im Garten
Das Mygdal Plantlight basiert auf einem autarken Ökosystem
Smarte Leuchte mit autonomem Ökosystem
Mygdal lässt Pflanzen ohne Sonnenlicht wachsen

Designer-Leuchte mal anders: Das Mygdal Plantlight dient nicht nur der atmosphärischen Raumbeleuchtung, es birgt ein Ökosystem, in dem Pflanzen völlig…

CloudRain bewässert den Garten automatisch je nach Sonneneinstrahlung
Intelligente Bewässerung
CloudRain kümmert sich um den Garten, wenn es sonst keiner tut

Auch wenn die Gartenarbeit für so manchen ein geliebtes Hobby ist – nicht immer findet sich die Zeit, alle Pflanzen vor dem Vertrocknen zu schützen. Nur…

Alexa hilft mit diesen Garten-Skills dem Grünen Daumen auf die Sprünge
Hilfe für Kräutergarten und den grünen Daumen von Alexa
Die 3 besten Alexa Garten-Skills

Blumen pflanzen, Kräuter säen, Gemüse anbauen: wer einen Garten hat, hat auch viel Arbeit. Amazons Sprachassistentin kann dabei eine hilfreiche…

Urban Gardening in 3D ermöglichen diese vertikalen Pflanztonnen
Vertical Urban Farming
aponix macht erdlose, vertikale Pflanzsysteme für Großstädter

Wer absolut keinen Platz, aber einen grünen Daumen hat, findet diesen Trend bestimmt grandios: Vertikale Pflanztonnen, die ohne Garten, Sonnenlicht und sogar…

helloplant sendet Statusmeldungen, sollte eine Pflanze durstig sein
Bluetooth-Pflanzensensor
helloplant: Ein grüner Daumen ist eine Frage der richtigen App

Nicht jeder, der Pflanzen liebt, hat auch einen grünen Daumen. Botanisch unbegabten Menschen will helloplant aus Österreich helfen. Die Mission des Start-ups…

Das GARDENA smart system - intelligente Bewässerung und Rasenpflege per App
Intelligente Bewässerung & automatische Rasenpflege
GARDENA smart system | Smarte Funktionen für den Garten

Ein gedeihender Garten ohne Mähen und Gießen. Dieser Traum wird durch das intelligente GARDENA smart system Realität. Das Dreiergespann aus Mäh-Roboter…

Das Bienensterben betrifft uns direkt: Rund 35% der Nahrungsproduktion weltweit hängt von der Bestäubung durch Insekten ab
Roboterbienen und smarte Bienenstöcke
Mit dem Internet der Dinge gegen das Bienensterben?

Das Bienensterben ist real: Parasiten und menschliche Einwirkung auf ihre Lebensräume lassen die Population der nützlichen Insekten rapide schwinden. Die…

 Weber iGrill 2 - das smartes Grillthermometer verhilft zum perfekten Ergebnis
Outdoor-Gadgets
Smarte Helfer für die kommende Gartensaison

In diesen kalten Tagen macht sich bereits wieder die Sehnsucht nach dem Sommer breit. Für alle Hobbygärtner und Sonnenanbeter, die insgeheim schon an Plänen…

LEAF bietet ein modernes, vollautomatisches Gemüsebeet für drinnen
LEAF – Vollautomatisierter Pflanzenanbau
LEAF - automatisierter Gemüseanbau für zu Hause

Sie haben sich schon immer ein eigenes Gemüsebeet gewünscht, wohnen aber in einer 2-Zimmer-Wohnung? Das amerikanische Start-up LEAF bringt mit LEAF…

SmartLIGHT Ambiance von AwoX mit den SML c4 CUB40
Ein Muss für die Garten- oder Poollandschaft!
AwoX SmartLIGHT Ambiance | Die smarten Dekorationslampen

Der französische Smart Home und Hybrid-Lighting Pionier AwoX präsentiert seine neueste Innovation, die SmartLIGHT Ambiance™. Die SmartLIGHT Ambiance ist…

Smart Garden

Der intelligente Garten im Smart Home

Mit den smarten Verwaltungssystemen für Garten und Terrasse ist ein grüner Daumen nicht mehr notwendig. Die besten Voraussetzungen für die Außenbepflanzung schafft der Zeigefinger auf dem Smartphone oder Tablet: Bodenanalyse, Bewässerung und Rasenmäher werden automatisch aktiviert. Licht- und Musikelemente erstrecken sich längst auch auf Bereiche außerhalb des Hauses wie Terrasse und Gartenlaube. Nützliche Gadgets wie Türklingelverstärker, Bewegungsmelder und Kameras garantieren, dass Besuch nicht unbemerkt bleibt und ungebetene Gäste frühzeitig entdeckt werden.

Erweiterter Wohnbereich durch smarte Vernetzung

Genau wie im Haus gibt es auch für den Garten Verwaltungstools. Solche Smart Garden Hubs mit WLAN-Anbindung können mit einer Wetterstation, Regen- und Sonnenstandmessern sowie Feuchtigkeitssensoren gekoppelt werden und erleichtern die Gartenarbeit erheblich. Um den Außenbereich möglichst komfortabel und praktisch zu gestalten, stellen Funkgongs beispielsweise sicher, dass die Türklingel auch beim Unkrautjäten gehört wird. Durch Außenlautsprecher ist die Terrasse an das smarte Sound-System im Haus angebunden, sodass Grillabende im Sommer zur Gartenparty werden. Markisen werden fernsteuerbar und fahren mit einer Wetterstation kombiniert automatisch ein, wenn es regnet. Elektrische Heckenscheren, Trimmer und Rasenmäher können ebenfalls Teil des smarten Netzwerks sein, um unter anderem den Akkuladestand auf der App gesammelt zu überprüfen. Mithilfe von Zwischensteckern werden auch Außensteckdosen über Tablet oder Smartphone steuerbar, so können beispielsweise Wasserspiele smart reguliert werden.

Intelligente Beleuchtung sorgt für Sicherheit und stimmungsvolle Atmosphäre

Smarte Außenbeleuchtungssysteme vernetzen das Hintergrundlicht auf der Terrasse mit wetterbeständigen LED-Leuchten in Blumenrabatten und Sträuchern. Auch atmosphärische Unterbodenbeleuchtung an Blumentöpfen kann in das Beleuchtungskonzept integriert werden. Mit Bewegungsmeldern gekoppelt gehen gezielt platzierte Lichtquellen an, wenn der Garten betreten wird. So minimiert eine smarte Außenbeleuchtung einerseits das Stolperrisiko für die Bewohner, kann aber auch als Warnfunktion dienen: Blendendes Licht verrät Eindringlinge und schreckt sie möglicherweise auch direkt ab. In Verbindung mit App und Überwachungskamera lässt sich zusätzlich ein Alarm auslösen, wenn sich nachts Menschen im Außenbereich bewegen.

Optimale Bewässerung und selbständiges Rasenmähen

Die Begrünung rund ums Haus verlangt engagierten Einsatz, besonders was die Versorgung der Pflanzen mit ausreichend Wasser angeht. Dafür gibt es smarte Lösungen, komplexe Bewässerungssysteme erfordern allerdings das unterirdische Verlegen von Leitungen und lohnen sich vor allem für unbepflanzte Areale. Auch ohne derartige Eingriffe kann das anstrengende Gieskannenschleppen jedoch durch automatisiertes Wässern ersetzt werden. Im Urlaub verwelken die Pflanzen nicht, weil die Bewässerung durch Kontrollgeräte erfolgt, die am Außenhahn angebracht und dann über eine App gesteuert werden. Diese erkennt Regen und misst über Sensoren im Boden den Feuchtigkeitsgrad - gewässert wird nur, wenn es nötig ist. Zusätzlich warnt das System bei Temperatursturz, damit das Gerät vor Frostschäden bewahrt werden kann. Das schützt die Anlage und spart Wasser. Tröpfchen-Bewässerung und Rasensprenger können automatisch zu bestimmten Uhrzeiten, im Sommer etwa immer morgens vor Sonnenaufgang, oder über die App von überall gestartet werden. Es lassen sich Regeln erstellen wie „die Rosen alle zwei Tage gießen, außer die App erkennt, dass Regen bevorsteht“. Die smarte Anlage registriert über Bewegungssensoren sogar, wenn Personen durch den Garten gehen und unterbrechen dann den Sprinkler, damit niemand nassgespritzt wird. Auch können beispielsweise Rollläden automatisch kurz vor dem Wässern heruntergefahren werden, um Wasserspritzer auf dem Fensterglas zu vermeiden. Gartenmähroboter erledigen eine weitere unangenehme Pflicht von Grundbesitzern. Rasenflächen mit mäßiger Steigung schaffen die smarten Maschinen ohne Assistenz. Die Ladestation wird so platziert, dass der Roboter bei Bedarf selbständig andocken kann und wenn sonstige Wartungsarbeiten wie das Schärfen der Klingen nötig sind, benachrichtigt das Gerät den Besitzer über die App. Diese zeigt außerdem die bereits gemähte Fläche an und ermöglicht termingerechtes Mähen zu festgelegten Zeiten. In Verbindung mit einem Bewässerungssystem kann dann etwa bestimmt werden, dass nicht kurz vor dem Mähen gegossen wird.