Entertainment im Smart Home

Hier erfahren Sie, was mit intelligentem Entertainment im Smart Home alles möglich ist. Entdecken Sie smarte Multi-Room-Systeme für Musik im ganzen Haus, spannende Lichtsteuerungen für den Filmeabend und Smart TVs.

Amazon Fire TV - Set Top Box
Filme und Serien aus dem Internet
Streaming Lösung für den Fernseher

Amazon Fire TV ermöglicht jederzeit den Zugriff auf Filme und Serien in der Online Mediathek. Entdecken Sie jetzt unzählige Filme und Serien. Alles was Sie benötigen, ist ein freier HDMI-Steckplatz an ihrem Fernseher.

Zu den Angeboten
Das Multiroom System Bose SoundTouch
Neues Sound-Erlebnis
Multiroom Systeme

Multiroom Lautsprecher beschallen jeden Raum Zuhause: Entweder individuell oder ganzheitlich. Ein Sound-Erlebnis der besonderen Art. Eine Vielzahl an Produkten ist bei Amazon erhältlich

Zu den Angeboten
Neues zu Entertainment
Abonnenten von Amazon Music Unlimited hören alle Spiele der 1. und 2. Bundesliga werbefrei live
Amazon Music Unlimited für Prime-Kunden: 4 Monate für 99 Cent
5 Gründe, warum sich ein Amazon Music Unlimited Abo lohnt

Zahlreiche Streaming-Dienste buhlen um die Gunst der Musikliebhaber. Doch der Streamingdienst Amazon Music Unlimited bietet jetzt Einsteigern und…

Xooloo Digital Coach hilft Kindern digitale Medien verantwortungsbewusst zu entdecken
Wie Kinder Online-Medien verantwortungsbewusst entdecken können
Xooloo hilft Eltern bei der "digitalen Aufsichtspflicht"

Die digitale Welt mit ihren Social Media-Angeboten, Spielen und Chats wird von vielen Eltern als unsichtbarer Raum wahrgenommen, in dem sie ihre Kinder nur…

Viele Tester finden die Audible-App und die flexiblen Abos gut
Audible Kosten & Angebote - lohnt sich das Audible Abo?
Audible Test-Übersicht: Abos und Audible Kosten im Vergleich

Das Amazon-Tochterunternehmen Audible ist der führende Anbieter für digitale Hörbücher, Podcasts und Hörspiele. Wir klären die wichtigsten Fragen zu den…

Mit den richtigen Alexa-Skills verläuft das Familienleben harmonisch
Spiel, Spaß und Spannung mit Alexa
Praktische Alexa-Skills für Kinder und Familien

Im Alltagstrubel gibt es jeden Tag neue Abenteuer zu entdecken und neue Herausforderungen zu bestehen. Ohne Kompromisse geht in Familien meist gar nichts. Gut,…

Der Fire TV Stick kann auch ohne Prime-Mitgleidschaft genutzt werden
Fire TV Stick ohne Amazon Prime-Mitgliedschaft
Fire TV Stick ohne Amazon Prime nutzen - geht das?

Für die Nutzung des Fire TV Stick ist kein Abo für Amazon Prime nötig, wohl aber ein Amazon-Account. Die Prime-Funktionen sind dann nicht verfügbar, einige…

Wir haben geprüft, ob Amazon Music Unlimited besser ist als Prime Music und Spotify
Amazon Music Unlimited – Kosten und Infos im Vergleich
Amazon Music Unlimited im Test: Lohnt sich der Umstieg?

Spotify ist der Platzhirsch am Musikstreaming-Markt und wird von vielen geschätzt. Amazon lässt sich davon nicht beirren und verbessert seinen Service Amazon…

Der komplementäre Controller Bcon wird am Fuß angebracht
Zusätzlicher Controller für noch mehr Gaming-Interaktion
Bcon Controller für den Fuß lässt Gamer-Herzen höher schlagen

PC-Spiele erfordern Schnelligkeit und Reaktionsvermögen – Controller Bcon soll diese Fähigkeiten unterstützen. Der Bluetooth-Trigger wird am Fuß…

Über 100 Vorschläge hält der Langeweile Killerin-Skill bereit
Alexa Skill schlägt Aktivitäten vor
Langeweile Killerin Skill: „Alexa, mir ist langweilig!“

Freizeit ist kostbar. Deshalb verrät uns Alexa mit dem Langeweile Killerin-Skill, was gerade der beste Zeitvertreib für uns ist. Egal ob Bewegung, Spiel oder…

Diese Woche kommt Alexa Hands-free auch auf Fire 7 und HD 8 Tablets
So lässt sich Alexa auf Fire 7 und HD8 Tablets nutzen
Alexa Hands-free für Fire 7 und Fire HD 8 nach Update

Von den vielen Tablet-Modellen der Amazon Fire-Serie konnte bislang nur eines Alexa-Integration aufweisen: das Fire HD 10. Diese Woche soll sich das mit einem…

Augmented Reality in ultragünstig mit dieser 3D-AR-Lösung
Smartphone-App und Karton-Headset werden zur 3D-Brille
Aryzon Headset: Günstige 3D-Brille mit Augmented Reality

Von wegen Virtual Reality – viel spannender ist die Augmented Reality, in der sich virtuelle Inhalte in die reale Umwelt projizieren lassen. Das Headset…

Google bietet in seinem Google Play Book-Store jetzt Hörbücher an
Hörbücher für Google Home und Amazon Echo: Tipps, Kosten, Test
Google Play Bücher vs. Amazon Audible im Vergleich

Wer einen Google Home- oder Echo-Lautsprecher mit Alexa und Google Assistant zuhause hat, will früher oder später auch Hörbücher als spannende Alternative…

Gaming im Live-Stream mit Kommentarfunktion
Alexa Live-Videos vom Lieblings-Twitch-Kanal
Stream Agent für Twitch: Der inoffizielle Alexa Skill für Twitch

Twitch-Fans mit einem Echo-Lautsprecher nutzen diesen Alexa-Skill bestimmt gerne: Statt Twitch direkt zu starten, erzählt Alexa mit dem Stream Agent für…

Kann ich Apple Music mit Google Home abspielen? Wir haben die Anleitung
Google Home mit Streaming-Dienst Apple Music verbinden
Apple Music auf Google Home abspielen – so geht‘s

Ein Abonnement für Apple Music ermöglicht das Abspielen von Musik auf bis zu zehn Geräten. Apple Music lässt sich nicht nur mit herstellereigenen Geräten,…

Mit Google Assistant lässt sich Spotify hervorragend per Sprachbefehl navigieren
Musik streamen mit Google Assistant
Spotify mit Google Home abspielen

Google Home ist mit mehreren Musikdiensten kompatibel: Deezer, Google Play Music, TuneIn, über Chromecast kann auch Youtube-Musik abgespielt werden.…

Samsung SmartThings Link rüstet Nvidia Shield zum Smart Home-Hub um
Streaming Box mit SmartThings
Nvidia Shield: Vom Gaming-Profi zum Smart Home-Hub

Nvidia Shield gilt als unangefochtener König unter den Streaming Boxen. Wo Apple TV und Amazon Fire TV in diesem Jahr erst nachziehen, hat der bekannte…

Streamingdienst Qobuz setzt auf redaktionell ausgewählte Inhalte und hohe Musikqualität
Qobuz im Vergleich mit Spotify
Musik-Streamingdienst Qobuz: Qualität und ausgewählte Inhalte

Streamingdienste sind populär und wahrscheinlich die einfachste Art, an ein nahezu unbegrenztes Musikvergnügen zu kommen. Doch für welchen Dienst soll man…

Spotify dominiert den Markt, doch zahlreiche weitere Anbieter bieten ein ähnlich gutes Angebot
Streamingdienste im Überblick
Von Apple Music bis Tidal: Musik-Streamingdienste im Vergleich

Ob unterwegs, im Büro oder zuhause - Musik begleitet uns durch den Alltag. Deshalb erfreuen sich Musik-Streamingdienste großer Beliebtheit. Doch die Auswahl…

April, April auf Google-Art
Google Gnome und Amazon Petlexa
8 gelungene Scherzkampagnen zum 1. April

Der Smart Home Markt ist jung und die Nachfrage noch zart. Deshalb setzen Start-ups und Tech-Unternehmen in Produktvideos gern auf Emotionen. Genau dieses…

Für den multimedialen Spieleabend projiziert Sonys Xperia Touch Spiele auf die Tischplatte
Interaktiver WLAN-Beamer mit Touchscreen
Xperia Touch von Sony Mobile: Vision für smartes Entertainment

Die Welt der multimodalen Touch-Funktion wird neu abgebildet. Und zwar messerscharf in HD an der Wand, auf dem Tisch oder der Küchenarbeitsplatte. Sonys…

onkyo-fireconnect-multiroom-system
System - Update
FireConnect vernetzt Pioneer- und Onkyo-HiFi zum Multiroom-System

Sonos hat es vorgemacht, Raumfeld bietet es in High-End-Qualität und Bose integriert es in seine SoundTouch-Serie: Die Rede ist von Multiroom-Audio, der…

Caavo beseitigt das Fernbedienungs-Chaos auf dem Couchtisch
Fernsehen wird wieder einfach
Chaos der Streamingdienste – räumt Caavo auf?

Im smarten Haushalt wird alles einfacher – nur eins nicht: Das Fernsehen. Streamingdienste wie Netflix, Sky, iTunes und das normale Fernsehprogramm sollen…

Hayo erkennt Gegenstände und die damit verbundenen Befehle
Erste Augmented Reality Steuerung
Nicht Echo, sondern Hayo!

Derzeit kommt  Augmented Reality, die reale und virtuelle Welt verschmelzen lässt, vor allem in der Unterhaltung (Pokemon Go) oder der Autonavigation zum…

Square Off das smarte Schachbrett @ indiegogo.com
Square off – Das smarte Schachbrett
Square Off: Klassisches Schachspiel mit smartem Twist

Was als traditionelles Schachbrett für Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen angedacht war, begeistert nun weltweit Schachfreunde: Square Off ist die…

Die kleinste Kamera für 360 Grad Videoaufnahmen mit WLAN Anbindung
Moka360 – 360° Kamera
Moka360 – Kompakte 360-Grad-Minicam für Actionhelden

360°-Videokameras gibt es schon länger. Lange standen jedoch Preis und Nutzen nicht im Verhältnis zueinander und viele verzweifelten an komplizierten…

Badio - Licht und Lautsprecher für das Smart Home
Entertainment im Badezimmer
Badio SmartLight - Musik und LED Licht für Ihr Badezimmer

Das Badio ist ein intelligentes Smartlight mit Lautsprecher und soll Licht und Musik ohne großen Installationsaufwand in Ihr Badezimmer bringen. Derzeit…

    
  • 1 (current)
  • 2

Musik und Smart TV im Smart Home

Kabelsalat am Fernsehgerät und fünf Fernbedienungen auf dem Wohnzimmertisch...Wir haben zwar alles was wir brauchen, um uns gut unterhalten zu lassen - elegant sind unsere Lösungen aber nicht immer. Bei jeder technischen Neuanschaffung graut es uns vor weiteren Kabeln, Steckern und Technikklötzen, die mit in die Wohnung ziehen. Das wird sich in Zukunft ändern, denn jetzt werden Unterhaltungsmedien nicht nur zum Designobjekt, sondern kommen auch ohne Kabel aus. Per WLAN, Bluetooth, Infrarot und anderen Funkstandards kommunizieren Geräte kabellos. Smarte Fernsteuerungssysteme verhindern dabei ein Tohuwabohu der Fernbedienungen. So wird beispielsweise das Smartphone zur Universalfernbedienung - oder der Tisch, die Stimme oder ein einfaches Handzeichen. Spielend leicht lassen sich mit den neuen Universalsteuerungen Fernseher, Musikanlange und alle anderen funkfähigen Geräte im Haus bedienen. Quad-Fernseher, Streaming-Boxen und Multiroom-Systeme sorgen dann noch für hochwertiges Entertainment in bester Qualität.

Licht aus, Entertainment an. Mit nur einem Handgriff.

Der Trend ist eindeutig: Technische Geräte sollten möglichst kabellos und zentral bedienbar sein. Statt verschiedene Steuerzentralen und Fernbedienungen für Fernseher, Konsolen und Co. im Haus zu haben, setzt man auf eine universale Steuereinheit. Diesem Trend folgen sowohl große Elektronikhersteller als auch zahlreiche Start-ups mit spannenden Lösungen, durch die sogar die Fernbedienung unterhaltungswert bekommt. Allen voran sei das One Cue Smart Home System genannt: eine All-in-One-Fernbedienung, die mit Gestensteuerung arbeitet. Der Hub wertet mit Hilfe von Kamera- und Sensortechnik, vergleichbar mit xbox Kinect, das definierte Handzeichen aus und schaltet die darauf programmierten Geräte ein. Der Spin Remote ist eine ebenfalls unkonventionelle Fernbedienung. Das stylische Steuerelement schaltet durch Drehung in der Luft zum nächsten Programm oder dimmt das Licht ab. Mit der AnyMote Home präsentiert ein Start-up eine All-in-One-Lösung, bei der das Smartphone oder Tablet zur Universalfernbedienung für das Haus mutiert. Durch Verbindung mit dem Amazon Echo ist auch eine Sprachsteuerung möglich. Die Logitech Harmony Smart Control ist eine kostenintensivere Variante zum AnyMote, dafür ist im Lieferumfang auch eine separate Fernbedienung enthalten, mit der man beim Fernsehen in gewohnter Weise durch die Kanäle schalten kann. Auch der NEEO Thinking Remote setzt auf das gewohnte „Zapping-Gefühl“ und bietet eine handliche Universalfernbedienung mit hochauflösendem Touch-Display. Der Clou der NEEO ist die verbaute Handerkennung, die je nach Nutzer, eine persönliche Bedienoberfläche anzeigt. Wer seine herkömmliche Fernbedienung nicht austauschen möchte, kann den Fernseher aber zumindest durch ein einfaches Klopfen einschalten. Knocki ist ein formschönes Start-up-Tool, mit dem jede Oberfläche zur Fernbedienung wird: über unterschiedliche Klopfzeichen auf die mit Knocki versehende Oberfläche, können vernetzte Geräte an- und ausgeschaltet werden. Das Angebot für smarte Universalfernbedienungen ist vielfältig, die Wahl letztendlich abhängig davon, in wie weit man sich von alten Gewohnheiten entfernen mag. Tipp: Die Werbevideos der Hersteller zeigen auf unterhaltsame Weise das Potenzial der jeweiligen Steuertechnik.

4000 mal besser Fernsehen

Die Zukunft des Fernsehens heißt Quad-TV. Die hochauflösenden Fernseher in Ultra HD bzw. 4K liefern gestochen scharfes Bild. Das allein macht die neue Fernseher-Generation natürlich nicht smart, denn die Bildqualität verbessert sich seit Jahrzehnten kontinuierlich. Mit smarten Quad-TVs, (z.B. Samsung SUHD-Serie, Apple TV) kann man Filme und Musik streamen, über Sprachbefehle Kanäle wechseln und eine individuelle Nutzeroberfläche einrichten. Durch ein integriertes Smart Home Hub, kann man mit dem Quad-TV nicht nur Fernsehen und durchs Internet surfen, sondern auch sehen wer vor der Tür steht, das Licht in der Küche ausschalten und die Raumtemperatur anpassen. Kompatibel sind die Smart Home Fernseher mit einer großen Anzahl technischer Produkte, da sie WLAN und Bluetooth unterstützen und mit Hilfe eines USB-Adapters auch für verbreitete Funkstandards wie ZigBee und Z-Wave fit gemacht werden können. Damit sind die intelligenten Quad-TVs eine gute Alternative zu externen Smart Home Basisstationen. Noch sind die Allround-Talente allerdings ein teurer Spaß, den sich nicht jeder erlaubt. Auch mit einem normalen Fernseher muss man aber nicht auf jeden Komfort verzichten. Streaming-Boxen wie das Amazon FireTV oder die Sky Set Top Box bieten für kleines Geld tolle Möglichkeiten, das Heimkino auszubauen. Die Streaming-Dienste ermöglichen z.B. geladene Filme und Sendungen auf der Box zu speichern und offline abzurufen. Außerdem liefern sie die Filmdaten in höchster 4 K-Qualität. Mit dem Amazon Echo verbunden, kann die Amazon FireTV-Box auch über Sprachbefehle navigiert werden. Der Amazon Fire TV Stick ist eine gute Alternative zur Streamingbox, auch wenn man mit einer Auflösung von 1080 Pixeln auf etwas Bildqualität verzichten muss. Ein Dolby-Surround-Sound kann aber bestimmt wieder gut machen.

Multiroom: Jedem Raum sein Klang

Die vernetzten Multiroom-Lösungen für Musikanlagen versprechen den richtigen Sound für jedes Zimmer - ohne Kabel und zur richtigen Zeit. Die verschiedenen Multiroom-Systeme am Markt, beispielsweise von Denon, Samsung und Sonos, haben - neben einem eleganten Design - eine Sache gemeinsam: sie bieten Lautsprecher-Varianten, die je nach Raumbeschaffenheit passend ausgewählt und in beliebiger Anzahl miteinander verbunden werden können. Per App kann nicht nur die Lautstärke individuell für jeden Lautsprecher eingestellt werden, sondern auch welche Musik zu welcher Zeit in einem Raum abgespielt wird. So erklingt morgens pünktlich um 7 das Radio in der Küche und das Badewasser wird zu sanfter Entspannungsmusik eingelassen. Natürlich können auch mehrere Lautsprecher dieselbe Tonspur abspielen. Der Filmabend wird dann zum Surround-Sound-Erlebnis. Die Multiroom-Systeme kommen je nach Hersteller mit unterschiedlichen Features daher. Das Denon Heos Multiroom System setzt auf patentierte Hoch-, Tief- und Mitteltöner, das Samsung Multiroom bietet mit dem Link Mate eine Möglichkeit LPs zu spielen und Whyd schafft durch seine Wireless Audio 360 Speakers eine gleichmäßige Verteilung des Klangs im Raum. Eine zuverlässige und individuelle Klangkulisse schafft der vielfache Testsieger Sonos Multiroom Soundsystem, das auch bald von Amazon Alexa und Apples Siri unterstützt wird. Die Zukunft der Heimanlage ist also nicht nur kabellos und stilsicher, sondern kommt auch ohne einen einzigen Knopfdruck aus.