Sprachsteuerung mit Alexa, Siri, Google, Cortana und Bixby Die 5 beliebtesten Sprachassistenten im Überblick

Sprachassistenten sind inzwischen in aller Munde. Sie gehören aktuell zu den größten Smart Home Trends und begeistern durch ihre einfache Bedienung inzwischen auch immer mehr Technikneulinge. Richtig eingesetzt können sprachgesteuerte Systeme und Komponenten den Alltag enorm erleichtern und nebenbei für eine Menge Entertainment sorgen. Wir zeigen welche Sprachassistenten besonders beliebt sind und erklären, was heute mit Sprachsteuerung schon alles möglich ist.

Mit Sprachsteuerung wird Hausautomation erst richtig komfortabel

Sprachsteuerung erobert Haushaltsgeräte und Autos

Anfangs waren die Deutschen extrem skeptisch gegenüber allen sprachgesteuerten Systemen, doch inzwischen gehört das Gespräch mit digitalen Assistenten für viele von uns zum Alltag. Und der Trend reißt nicht ab. Laut Unternehmensangaben hat Google seit Oktober 2017 pro Sekunde mindestens einen Google Home verkauft und Amazon verschickte allein zu Weihnachten 20 Millionen Alexa Geräte. Sogar Facebook wendet sich von seiner Kernkompetenz ein Stück weit ab und will bald einen eigenen smarten Lautsprecher namens Portal anbieten. 

Doch worin liegt eigentlich der Reiz von smarten Lautsprechern mit integrierter Sprachsteuerung? Ganz einfach, sie übernehmen fast alle Aufgaben, die uns lästig sind. Rasen mähen, Staubsaugen, Thermostate regeln, Autobatterie laden? Das alles geht bei vernetzten Geräten auf Zuruf. Wer mag, kann sogar sein elektrisches Türschloss damit abschließen oder die Bilder einer Babykamera aufs Smartphone übertragen.

Die Möglichkeiten der Sprachsteuerung sind inzwischen (fast) unbegrenzt. Wer den Marktführer Amazon Echo kauft, kann damit sogar unterwegs per Alexa-Car Funktion auf Bordcomputer-Daten zugreifen, per Sprachbefehl einkaufen oder eine DFV-Versicherung abschließen. Wir haben neben Amazon noch vier weitere, große Anbieter von Sprachassistenten unter die Lupe genommen und stellen ihre Komponenten hier vor.

Alexa als Sprachsteuerung für Amazon Echo, Echo Dot und Co.

Es gibt fast kein Haushaltsgerät, das die Alexa-Software nicht steuern kann. Vom Backofen über den smarten Rasenmäher bis hin zum connected car verbindet sich die Alexa Sprachsteuerung mit unzähligen verschiedenen Produkten und Systemen. Das klingt im ersten Moment vielleicht ein bisschen nach totaler Kontrolle, hat aber den großen Vorteil, dass sich viele Aufgaben und Abläufe ganz einfach automatisieren lassen. Wer mag, kann dadurch sogar einen Großteil seines Hausputzes vom Lieblingssessel aus erledigen. Wie das geht? Ganz einfach den Amazon Echo oder eine der folgenden Echo Varianten installieren und loslegen:

  • Echo Dot: Diese günstige, kleinere Version des Amazon Echo kann ebenfalls per Sprachsteuerung bedient werden und zum Beispiel auf Zuruf das Licht einschalten oder die Jalousien hochfahren. Der Echo Dot lässt sich über eine im Handel erhältliche Batteriestation im ganzen Haus frei platzieren.
  • Echo Tap: Tragbare, kabellose Miniaturausgabe des Amazon Echo. Mit dem Amazon Tap lässt sich beispielsweise unterwegs Musik über Spotify hören. Leider noch nicht in Deutschland erhältlich.
  • Echo Look: Dieser Spezial-Lautsprecher berät alle, die „Nichts anzuziehen haben“, bei der Auswahl des richtigen Outfits. Der Echo Look scannt per Kamera die Outfits und gibt einen Kommentar dazu ab, ist jedoch leider noch nicht in Deutschland verfügbar.
  • Echo Plus: Diese Variante verfügt über einen integrierten Hub zur einfacheren Smart Home Steuerung und wird inklusive einer smarten Philips Hue LED-Birne geliefert. 
  • Echo Show: Der Echo Show ist der erste smarte Lautsprecher von Amazon mit Touchdisplay und natürlich – Alexa-Sprachsteuerung. Er kann auch zum Streamen bestimmter Fernsehsender genutzt werden. Wie das genau funktioniert, zeigt unsere Anleitung Alexa Skill Stream Player bringt TV-Programm live auf Echo Show.
  • Echo Spot: Sozusagen die rund Mini-Variante des Echo Show. Kann auch als Musikwecker genutzt werden.
Mit einem Echo Lautsprecher kann man auch über Alexa einkaufen

Alexa liest dank unzähligen Skills die Wünsche (fast) von den Augen ab
Ein großer Vorteil von Amazons Sprachassistentin Alexa besteht darin, dass sie mit einer Cloud vernetzt ist. So kann Alexa selbstständig aus den Anfragen und Wünschen tausender Nutzer lernen und ihre Fähigkeiten erweitern. Im Amazon Skill-Store sind zudem hunderte sogenannter Alexa-Skills verfügbar, mit denen sich Zusatzfunktion per Sprache aktivieren lassen. Zum Beispiel der Fernsehprogramm-Skill, der Motivationssprüche-Skill oder der Reise nach Jerusalem Skill. Dazu muss nur der folgende Satz gesagt werden: „Alexa, öffne [Name des gewünschten Skills]“. Eine Ausnahme stellen nur Skills dar, die weitere Informationen (zum Beispiel Kontodaten) benötigen oder erst mit einer bestimmten Komponente vernetzt werden müssen. Dazu gehört unter anderem der Lieferando-Skill, der in der App aktiviert werden muss. 

Alexa kann auch Anrufe übernehmen oder einkaufen
Per Drop-in bzw. Telefonfunktion lassen sich über Alexa weitere Echo-Lautsprecher oder Freunde mit eigener Alexa-App anrufen. Außerdem haben Amazon Prime die Möglichkeit über Sprachbefehle Onlinebestellungen aufzugeben und sich ihre Lieblingsprodukte direkt nach Hause liefern zu lassen. 

 

Schon mal mit der Mikrowelle gesprochen?
Aufgrund vieler neuer Kooperationen wird zudem das Sortiment von Alexa-kompatiblen Produkten anderer Hersteller ständig erweitert. Das gilt sowohl für kleine Startups, als auch für große und bekannte Markenhersteller. So bietet Siemens zum Beispiel einen Backofen, einen Geschirrspüler und ein smartes Waschmaschinenmodell mit Sprachsteuerung an. Und selbst die Toilettenspülung funktioniert inzwischen, dank dem Hersteller KOHLER, mit Sprachsteuerung. Weitere Informationen zu Geräten, die mit Alexa nutzbar sind, liefert unsere Übersicht Alexa steuerbarer Produkte.

Preise und Verfügbarkeit Alexa fähiger Lautsprecher:

  • Amazon Echo (1. Generation): 179,99 Euro (UVP)
  • Echo 2: 99,99 Euro (UVP)
  • Echo Plus (inkl. Philips Hue LED-Birne): 149,99 (UVP)
  • Echo Show 219,99 Euro (UVP)
  • Echo Spot 129,99 Euro (UVP)
  • Echo Dot 59,99 Euro (UVP)

Siri, die smarte Sprachassistentin für iPhone und Apple HomeKit

Die Sprachassistentin Siri kennen viele Technikfans bereits von ihrem Smartphone. Doch Siri kann vielmehr als nur Witze erzählen oder Wegbeschreibungen suchen. In Kombination mit dem HomeKit von Apple kann sie ganze Häuser smart machen. Beim Apple HomeKit handelt es sich um ein Apple-eigenes Framework, für das andere Produkthersteller ihre Software zertifizieren lassen können. Diese dürfen anschließend die Bezeichnung „works with HomeKit“ tragen und sind zum Beispiel mit dem Smartphone, dem Apple TV oder dem Apple HomePod über Siri steuerbar.

Siri hat den Haushalt im Griff und sorgt für perfektes Entertainment
Wer sich für die Sprachsteuerung über Siri entschieden hat, kann so zum Beispiel die D-Link Omna 180 Überwachungskamera auf Zuruf einschalten und die Bilder direkt auf seinem Smartphone betrachten. Auch die Erstellung sogenannter Szenen ist möglich. Dafür werden bestimmte Aktionen miteinander verknüpft und einem passenden Sprachbefehl zugeordnet. Auf den Zuruf „Siri, Kinoabend“ kann die smarte Sprachassistentin von Apple so zum Beispiel die Lampen herunter dimmen, die Heizthermostate auf Wohlfühltemperatur bringen und über smarte Steckdosen den Wasserkocher für eine Tasse Tee oder für alle Naschkatzen die Popcornmaschine aktivieren.

Besonders nützlich sind solche sprachgesteuerten Szenen natürlich in Alltagssituationen, in denen man die Hände voll hat oder nur ungern aufstehen möchte. So zum Beispiel schaltet die smarte Sprachassistentin von Apple mithilfe eines Smart Plugs schon mal die Kaffeemaschine ein, während ihr Besitzer morgens noch unter der Dusche steht. Nach Feierabend kann mit Siri beispielsweise die Tür per Sprachbefehl geöffnet werden, um keine Tüten oder Taschen abstellen zu müssen. Was sonst noch alles möglich ist, zeigt unsere Übersicht zur Siris nützlichsten Sprachbefehlen.

Preise und Verfügbarkeit Siri fähiger Produkte:
Siri ist über verschiedene Apple Produkte nutzbar. Zum Beispiel über den im Apple Store erhältlichen Apple TV für 179 Euro (UVP) oder die Apple Watch.

Der Google Assistant steuert über Google Home das Smart Home

Wie bei den anderen Sprachsteuerungen auch, funktioniert der Google Assistant über eine Sprachsoftware, die sowohl auf dem Pixel Smartphone als auch auf dem smarten Lautsprecher Google Home und dessen kleinem Pendant Google Home Mini integriert wurde. Individualisieren lassen sich die einzelnen Funktionen über sogenannte IFTTT-Applets (If this then that).

Werden damit Szenen angelegt, können gleich mehrere Aktionen mit nur einem Sprachbefehl gestartet werden. So muss niemand mehr jede einzelne Lampe von Hand ausschalten oder die Heizthermostate manuell regeln. Denn mit der Aussage „Ok, Google“ lässt sich der vernetzte Sprachassistent ganz unkompliziert aktivieren und übernimmt umgehend die Sprachsteuerung diverser Geräte.

Wir haben Google Home und Google Assistant mehreren Praxistests unterzogen

Übrigens kann der Google Sprachassistent nicht nur auf klassische Haushaltsgeräte zugreifen, sondern auch Streamingdienste managen, eine Gegensprechanlage bedienen, den Rasen bewässern und sogar ein Gar-Thermometer steuern. Weitere smarte Komponenten, die auf den Google Assistant hören, finden Sie in unserer Übersicht Google Home kompatibler Geräte.

Preise und Verfügbarkeit des Google Assistant
Google Home ist für 149,00 (UVP) erhältlich. Sein kleines Pendant, den Google Home Mini Lautsprecher gibt es für 59,00 Euro (UVP) und das Pixel Smartphone ab 759 Euro (UVP) beim Hersteller oder vielen Onlinehändlern.

 

Cortana: Microsoft Sprachsteuerung mit PC-Anbindung

Leidenschaftlichen Xbox-Spielern wird der Name Cortana wahrscheinlich bereits ein Begriff sein. Denn eine gleichnamige künstliche Intelligenz gibt es auch in der Videospielreihe ‚Halo‘. Dort tritt Cortana als Abbild des Verstandes von Dr. Catherine Elizabeth Halseys auf und entwickelt einen fast schon menschlichen Charakter mit eigenen Emotionen.

Die Sprachassistentin Cortana von Microsoft ist dagegen eine Software für Windows Phone 8.1, Windows 10 oder Android Smartphones, die auch dem Otto-Normalverbraucher den Alltag erleichtern soll.

Über die Sprachassistentin Cortana können zum Beispiel verbale Anfragen bei der Suchmaschine Bing gestartet, Termine verwaltet oder Reminder angelegt werden. Darüber hinaus lassen sich mit der Microsoft Sprachsteuerung E-Mails und SMS senden, Spiele spielen, Apps im System öffnen oder Listen erstellen und verwalten. Wer bei seinem PC kein Mikrofon installiert hat, kann alternativ auch die Texteingabe statt der Sprachsteuerung nutzen.

 

Microsoft plant seine smarte Sprachassistentin in Zukunft zudem über Microsoft 10 mit möglichst vielen smarten Komponenten (zum Beispiel dem Samsung SmartTV) kompatibel zu gestalten. Aktuell sind die Fähigkeiten dieser Sprachsteuerung in Bezug auf die Hausautomation jedoch noch sehr begrenzt und werden nur von sehr wenigen Smart Home Besitzern genutzt. Nichtsdestotrotz steht ihr eine große Zukunft bevor angesichts der Tatsache, dass bereits viele Verbraucher einen Windows 10 Computer besitzen.

Weitere Informationen zur Installation und Nutzung der Sprachassistentin bietet unser Artikel zur Cortana Spracheingabe oder die Cortana-Übersichtseite von Microsoft.

Einige Funktionen von Cortana im Überblick

Preise und Verfügbarkeit von Cortana fähigen Computern:
Der Preis für Microsoft PCs mit Cortana hängt stark vom gewünschten Modell ab. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Windows-10-Übersichtseite.

Bixby ist der digitale Assistent für Samsung Smartphones

Der Sprachassistent Bixby ist auf den beiden Smartphone Modellen Galaxy S8 und Galaxy S8+ zuhause. Er soll laut Samsung als Shoppingberater, Informationslieferant und Smart Home Steuerung eingesetzt werden können und verfügt über die vier Hauptfunktionen Voice, Vision, Home und Reminder. In Zukunft möchte Samsung alle seine elektrischen Haushaltsgeräte so erweitern, dass sie mit dem firmeneigenen Sprachassistenten Bixby kompatibel sind.

Bixby soll der neue Star am Smart Home Himmel werden

Eine Funktion von Bixby ist allerdings jetzt schon heißt begehrt: Er kann Gegenstände, die vor die Linse des Smartphones gehalten werden, erkennen und ihre Verfügbarkeit im Netz recherchieren. Anschließend zeigt er ganz diskret an, wo es die schicke Sportuhr des Nachbarn oder die edlen Schuhe des Chefs zu kaufen gibt. Außerdem können über diese Funktion interessante Fakten zu Sehenswürdigkeiten vor Ort abgerufen werden. In einigen Ländern ist es sogar möglich durch das Einscannen eines Weinetikettes Expertenrat aus dem Netz zu organisieren.

Leider ist ausgerechnet die besonders praktische Sprachsteuerung per Bixby, in Deutschland noch nicht verfügbar, weshalb wir uns wohl noch eine Weile gedulden müssen, bis Bixby auch hierzulande nicht nur als digitaler Assistent, sondern auch als Sprachassistent voll durchstartet.

 

Preise und Verfügbarkeit der Bixby fähigen Smartphones:
Das Samsung Smartphone Galaxy S8 ist für 799,00 Euro (UVP) erhältlich. Die Version Samsung Galaxy S8+ (mit leistungsfähigerem Akku) gibt es ab 899,00 Euro (UVP).

Was wird in Zukunft mit Sprachsteuerung möglich sein?

Das rasante Wachstum dieses Trends spiegelt sich im eifrigen Nachrüsten der großen Hersteller von Amazon über Apple, Google und Samsung bis hin zu Microsoft, die nahezu jeden Monat neue Gadgets, intelligente Lautsprechervarianten und smarte Systeme mit Sprachsteuerungsfunktion auf den Markt bringen, um die steigende Nachfrage zu bedienen. In Zukunft werden wir jedoch sicherlich nicht nur auf verbale Steuerungsmöglichkeiten beschränkt bleiben. Schon jetzt gibt es einige Ansätze die Gesten- oder Mimiksteuerung massentauglich machen sollen. Dann wird vielleicht auch das Alltag, was IntelReal Sense schon jetzt verspricht, nämlich das Zuhause „mit einem Lächeln zu steuern“.

Fazit: Dieser Sprachassistent ist der Liebling der Redaktion

Wir haben verschiedene Sprachassistenten auf ihre Alltagstauglichkeit und ihren Funktionsumfang überprüft. Einer sticht dabei besonders heraus: Der Amazon Echo hat bisher die meisten kompatiblen Produkte zu bieten und überzeugte uns auch durch die zahlreichen nützlichen und unterhaltsamen Skills. Auch wenn die Sprachassistentin Siri in Bezug auf das Sprachverständnis gegenüber Alexa ein bisschen die Nase vorne hat, kann sie aktuell dem Echo (noch) nicht das Wasser reichen.

Lesetipps zum Thema Sprachassistent

Wie ernst nimmt Amazon den Datenschutz bei Alexa?
Google Home Datenschutz - Was weiß der Sprachassistent von mir?

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Bereits als Kind an Fotografie-Projekten beteiligt. Später Germanistik und Multimedia Studium. Seit 2009  für verschiedene Websiten und als Buchautorin in den Bereichen Erlebnispädagogik und Pflege tätig. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de und zuständig für Anwendungsratgeber, Produktbilder und Testprodukte. Lässt sich auch von komplexen Bedienungsanleitungen nicht aus der Ruhe bringen. 

Mehr zu Sprachassistenten
audEERING lässt Künstliche Intelligenzen Emotionen lesen
Start-up verbindet KIs mit Gefühlen
audEERING lässt Sprachassistenten Emotionen lesen

Sprachassistenten reagieren auf Fragen und geben Antwort, spielen Musik ab oder lösen Reaktionen an verknüpften Geräten aus. Doch eine emotionale Bindung…

Apples Sprachsteuerung Siri ist auf vielen Smartphone-Modellen zuhause
Lustige Siri Fragen, Sprüche & Antworten in der Übersicht
Die 71 lustigsten Siri Fragen und Easter Eggs

Die Sprachassistentin Siri begleitet unseren Alltag schon deutlich länger als ihre Konkurrentinnen von Amazon, Google und Co. Sowohl Zuhause als auch…

Magenta Speaker integriert Alexa und eigene Deutsche Telekom-Sprachsteuerung
Telekom-Sprachsteuerung plus Alexa
Magenta Smart Speaker: Der erste Sprachassistent aus Deutschland

Es hat lange gedauert, bis Deutschland sich getraut hat, Amazon Echo und Google Home etwas entgegenzusetzen. Die Deutsche Telekom wagt nun den großen Schritt…

Cortana-Lautsprecher Invoke ist in den USA ab sofort im Handel
Microsofts Sprachassistent im Verkauf
Cortana-Lautsprecher Harman Kardon Invoke in USA erhältlich

Mit Invoke reiht sich Harman Cardon ein in die Herstellerriege von Echo-Alternativen wie MEDION, Panasonic und natürlich Google und Apple. Der…

Bixby 2.0 könnte Alexa das Smart Home streitig machen
Der beste Sprachassistent der Welt?
Bixby 2.0: Wie Samsungs Sprachassistent Alexa aussticht

Gerade mal ein halbes Jahr nach dem Samsung die erste Version von Bixby auf die Samsung Galaxy 8-Reihe gebracht hat, stellt der Koreaner Bixby 2.0 vor.…

Jovo ist ein Entwicklertool, das in wenigen Schritten Alexa-Skill und Google Action zum Leben erweckt
Entwickler-Plattform für Sprachassistenten
Jovo: Mit nur einem Code Alexa-Skill und Google Action erstellen

Bisher mussten sich Entwickler von Alexa-Skills und Google Actions an die unterschiedlichen Vorgaben und Schnittstellen von Google und Amazon halten. Vom…

Wie schneidet der Smart Home-Lautsprecher Onkyo VC-FLX1 im Vergleich zum Amazon Echo ab?
Smarter Lautsprecher mit Kamera und Sensorik
Onkyos Smart Speaker VC-FLX1: Einfühlsamer Smart Home-Assistent

Amazon hat den Smart Speaker mit Amazon Echo zu einer neuen Produktkategorie erhoben. Auf Technologiemessen wie der CES oder IFA präsentieren große…

Panasonic stellt auf der IFA 2017 einen Smart Home-Lautsprecher mit Google Assistant vor
Lautsprecher mit Google Assistant
Panasonic SC-GA10: Elegante Amazon Echo-Alternative

Smart Home-Lautsprecher sind ein wichtiger Trend auf der IFA 2017. Nun mischt auch Panasonic die Party der Sprachassistenten auf: Der Lautsprecher SC-GA10 ist…

Samsungs Smart Home Speaker soll endlich auf den Plan treten
Amazon Echo-Konkurrent
Samsung kündigt offiziell Smart Home-Lautsprecher an

DJ Koh, CEO der Mobile-Abteilung bei Samsung, kündigt nach vielen Gerüchten nun offiziell den Samsung Smart Home-Assistenten an. Das wird auch Zeit, denn die…

Facebook arbeitet angeblich daran, dass wir zum Nutzen der sozialen Plattform nicht mehr am Bildschirm kleben
Facebooks digitaler Assistent
Wieso Facebooks Sprachassistent unser Verhalten verändern kann

Neben Google und Amazon soll im nächsten Jahr auch das Social Media-Unternehmen Facebook für das Smart Home interessant werden. Wie weit die Pläne für den…

Der Clazio Smartspeaker ist wesentlich leichtfüßiger als der Echo Show
Alexa und Google Assistant in einem
Amazon Echo Show und Clazio Smart Speaker im Vergleich

Amazon Echo vereint Musikanlage, Smart Home Steuerung und digitalen Assistenten. Der Clazio Smart Speaker integriert, wie auch der Echo Show, mit…

Kann Harman Kardon mit Invoke Amazon Echo vom Sockel stürzen?
Smart Home-Lautsprecher mit Cortana
Harman Kardon Invoke – Konkurrenz für Amazon Echo?

Amazons Alexa hat Amazon Echo, Google Assistant hat Google Home. Mit Harman Kardon Invoke ist jetzt auch ein Lautsprecher für Microsofts Sprachassistentin…

Mit Essential Home macht Andy Rubin seinem früheren Arbeitgeber Google Konkurenz
Smart Home Assistent mit Ambient OS
Essential Home – Mehr als ein Heilsversprechen?

Andy Rubins Ambitionen, mit einer komplett neuen Marke nicht nur den Smartphone-Markt, sondern auch den Smart Home-Markt zu erobern, beeindrucken dieser Tage…

Auf dem Essential Home läuft das eigens entwickelte Ambiant OS
Das Anti-Apple Smart Home
Essential Phone und Home: Android-Gründer läutet neue Ära ein

Andy Rubin ist Mitbegründer von Android und langjähriger Google-Mitarbeiter. 2015 verließ er Google, um die Inkubator-Plattform Playground für…

Amazon Echo plus Touchscreen: Echo Show sieht aus wie eine Gegensprechanlage
Diese digitalen Assistenten wurden heute vorgestellt
Launch Day: Amazon Echo Show und Harman Kardon Invoke

Amazon war mit Echo definitiv der schnellste Läufer im Rennen um die Vorreiterstellung am Markt für Sprachassistenten im Smart Home. Google Home hat immer…

Navigation, Anrufannahme, Messaging - mit Chris per Sprach- und Gestensteuerung möglich
Top 5 der erfolgreichsten AI-Kickstarterprojekte weltweit
Chris bringt Sprachsteuerung in jedes Auto

Chris will der neue digitale Beifahrer während der Autofahrt sein. Das Assistenzsystem, das wie ein Navi an der Windschutzscheibe sitzt, sorgt dafür, dass…

ODP S3 - ein unpersönlicher Name, aber ein individueller Sprachassistent
Saarland statt Silicon Valley
ODP S3: Ein Sprachassistent mit vielen Stimmen

SemVox ist ein kleines, aber sehr selbstbewusstes Unternehmen aus dem Saarland. Es möchte sich nicht auf eine Stufe mit Google, Amazon, Samsung und Apple…

harman-kardon-mit-cortana-geheimnis
Smart Home Assistentin Cortana
Geheimnis um Harman Kardon-Lautsprecher wird gelüftet

Seit Dezember 2016 kursiert im Netz ein verheißungsvolles Video, das Blicke auf den ersten Harman Kardon-Lautsprecher mit Sprachassistent gewährt.…

Das chinesische Suchmaschinen-Imperium Baidu investiert in den Bereich Digitale Assisenz
Sprachassistenz auf Mandarin
Baidu investiert in eine chinesische Alexa

Das Unternehmen hinter der chinesischen Suchmaschine Baidu hat ein junges Start-up aufgekauft, das ein Sprachassistenzsystem wie Alexa und Siri entwickelt –…

Harman Modulares Infotainment-System Connected Car
Modulare Infotainment-Plattform
Harman für Connected Cars der Spitzenklasse

Ein Blick auf Harmans B2B-Kundenliste lässt erkennen, mit welcher Größe wir es hier zu tun haben: Jaguar, Lamborghini, Rolls-Royce, Mini. Das sind nur…

Kontert Google Amazon Echo mit Chirp?
Die Spatzen pfeifen es bereits von den Dächern!
Google reagiert: Chirp soll Amazon Echo verdrängen

Google kontert Amazon´s Echo mit Chirp! Amazon hat sich auf einem Markt eine Dominanz gesichert, welche von Google so nicht anerkannt werden konnte. Mit dem…

WooHoo
Concierge im Smart Home
WooHoo - Erstes AI-POWERED Smart Home System

Das Smart Home System WooHoo soll – laut dem Hersteller smartbeings - zum besten Freund seines Benutzers werden und dessen Alltag durch innovative…

Siri bekommt Konkurrenz
Besser als Siri
Sagt Siri "Ciao", wenn Viv vor der Tür steht?

Was steckt hinter Viv? Der persönliche Sprachassistent, das zumindest hat Apple mit dem Kauf von SRI erreicht, wird gängigerweise mit Siri gleichgesetzt. Der…

Die Amazon Echo Dot Lautsprecherbox mit Alexa Funktionalität
Sprachassitenten sind der nächte Enabler
Bot Revolution und das Smart Home

Wir stehen aktuell am Beginn einer rasanten Zunahme von sogenannten Bots. IT-Profis gehen davon aus, dass deren Siegeszug sich noch weiter beschleunigen wird…

Sprachsteuerung mit dem Smartphone/ Sprachassistenz
Digitaler Sprachassistent
Hört Windows 10 im SmartHome dank Cortana bald aufs Wort?

Xbox-Spieler und Master Chiefs in spe kennen Cortana bereits seit einiger Zeit, die clevere KI aus der Rüstung des Protagonisten der "HALO"-Reihe ist…