Hilfe bei Problemen mit Alexa Alexa FAQ: Häufige Fragen zur Nutzung von Amazon Echo und Alexa

Kaum ist Alexa da, macht sie auch schon was sie will. Man hat fast das Gefühl, es bereitet der Sprachassistentin Vergnügen, unerfahrene Nutzer von Amazon Echo-Geräten zu verwirren. Mit ein paar Tricks lassen sich die Missverständnisse zwischen Mensch und Maschine jedoch einfach umgehen. Wir beantworten die häufigsten Fragen zur effizienten Nutzung von Amazon Echo, Echo Dot und Co.

Wir zeigen, was mit Alexa alles möglich ist

Was brauche ich für Alexa?

Die Installation eines Alexa-Lautsprechers ist auch für Technikeinsteiger gut zu bewältigen. Es genügt das Netzteil ans Stromnetz anzuschließen, den Echo mit dem WLAN zu verbinden und die Alexa App zu installieren. Diese ist für Fire OS 3.0, Android 4.4 oder iOS 8.0 und jeweils höhere Versionen verfügbar und als Amazon-Alexa-App, Google Playstore Alexa-App sowie iTunes Alexa-App downloadbar.

Anschließend können viele Funktionen direkt ohne Zusatzgeräte genutzt werden. Zum Beispiel erzählt Alexa Witze und ruft bei Bedarf Wetterinformationen, Sportnews oder Fachwissen ab. Auf Wunsch spielt die Sprachassistentin auch Radio, erstellt Einkaufs- oder To-Do-Listen und vieles mehr. Die lustigsten Antworten von Alexa stellt übrigens unsere Übersicht der überraschendsten Alexa Easter Eggs vor. 

Wer allerdings weitere Haushaltsgeräte oder gleich sein ganzes Smart Home damit steuern möchte, braucht dafür Alexa-kompatible Produkte und muss diese vor der Nutzung mit seinem Amazon Echo vernetzen. Dies gelingt meistens sehr schnell und einfach über Plug&Play.

Kann man Echo ohne Prime nutzen?

Ein Prime-Konto ist für die Alexa-Nutzung nicht nötig. Im Grunde genommen braucht man dafür noch nicht mal einen Echo-Lautsprecher. Stattdessen lässt sich die Alexa-Software sogar im Browser testen. Für eine effiziente Nutzung ist es aber sinnvoll, Alexa zumindest mit einem normalen Amazon-Account zu verknüpfen. 

 

Spielt Alexa auch ohne Prime music Account Musik?

Wie bereits erwähnt, kann Alexa viele Internetradiosender auch ohne kostenpflichtige Abos oder Zusatzgeräte abspielen. Auch hier gilt allerdings: Wer bestimmte Playlists oder Streamingdienste nutzen will, muss bei den entsprechenden Anbietern ein Konto eröffnen und eventuell zusätzlich anfallende Gebühren übernehmen. Alternativen zu Amazon Prime music zeigt unser Ratgeber: Alexa-kompatible Streamingdienste.

Auch Spotify lässt sich in der Alexa-App als Standard-Musikdienst festlegen

Kann ich Skills auch ohne Installation nutzen?

Ein Sprachassistent, dessen Skills einzeln im Netz gesucht und erstmal in der Alexa App aktiviert werden müssen, ist ganz schön unpraktisch. Das hat auch Amazon inzwischen bemerkt und den Umweg über den Amazon Skill-Store ausgeschlossen. Inzwischen können alle Skills, die keine persönlichen Nutzerdaten erfordern, über den Befehl „Alexa öffne [Skillname]“ installiert werden. Nur Skills mit eigenem Login, die zum Beispiel mit einem Bankkonto verknüpft werden (Lieferando etc.), müssen nach wie vor über die Alexa App aktiviert werden. Wer keine Lust hat, sich durch inzwischen mehr als 15.000 verfügbare Skills zu klicken, kann sich auch einfach von unserem Artikel 65 Top Alexa-Skills inspirieren lassen. 

Müssen Echo-Lautsprecher immer mit dem Internet verbunden sein?

Die Antwortet lautet in diesem Fall definitiv ja. Denn ohne Cloud-Anbindung hat Alexa keine Möglichkeit, Sprachbefehle zu verarbeiten. Sie kann also keine Skills ausführen, keine angefragte Informationen abrufen und auch keine Smart Home-Geräte steuern.

Alle Echo-Geräte sind auf eine gute Netzanbindung angewiesen

Kann man Alexa ohne Echo nutzen?

Ja, das geht. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum einen bieten neben Amazon viele weitere Hersteller inzwischen bereits Lautsprecher mit Alexa an. So gibt es außer den Echos von Amazon zum Beispiel auch smarte Lautsprecher von Medion, Sonos oder Ultimate Ears. Acht davon stellen wir in unserem Überblick alternativer Alexa-Lautsprecher vor.

Zum anderen kann man Alexa-Funktionen auch über Reverb-App kostenlos ausprobieren. 

Wer mit Alexa Telefon-Anrufe annehmen will benötigt dafür ebenfalls nicht unbedingt ein eigenes Echo-Gerät. Die Installation der Alexa App reicht notfalls aus. 

 

Alexa: Bedeutung der Farben am Lichtring

Der Lichtring an Echo-Geräten soll den jeweiligen Status der Lautsprecher mitteilen. Je nach Farbe zeigt er an, ob sich das Gerät neu startet, Daten verarbeitet oder ein technisches Problem hat. Wir erklären, welche Bedeutung dahintersteckt:

  • Hellblaues, blinkendes Licht: Das System wird gestartet
  • Echo leuchtet überhaupt nicht: der Lautsprecher wartet auf Sprachbefehle
  • Lautsprecher ist an einer Seite hellblau beleuchtet: Alexa verarbeitet gerade einen Sprachbefehl
  • Lichtring blinkt orange: Verbindung mit WLAN wird hergestellt
  • Alexa Lichtring ist rot: Mikrofon ist ausgeschaltet, zum Einschalten die Mikrofontaste auf der Oberseite des Lautsprechers betätigen
  • Weißer Lichtring: die Lautstärke wird gerade konfiguriert
  • Echo Lautsprecher blinkt lila: bei der Verbindung mit dem WLAN gab es einen Fehler
  • Lichtring blink hellblau und färbt sich dann lila: Die „Bitte nicht stören Funktion ist aktiviert“. Mehr dazu im folgenden Textabsatz.
  • Echo blinkt nach jedem Sprachbefehl kurz lila: Die „Bitte nicht stören Funktion ist aktiviert“.
  • Alexa-Lichtring blinkt gelb: Eine Nachricht oder Benachrichtigung liegt bereit. Abrufen lässt sich diese zum Beispiel mit dem Sprachbefehl „Spiele meine Nachrichten“ oder „Was habe ich verpasst?“
  • Blinkendes grünes Licht: Gerade geht ein Anruf oder „Drop in“ ein.
Die Farbe des Lichtrings zeigt an, ob alles in Ordnung ist

Kann man den Lichtring ausschalten?

Den Lichtring komplett auszuschalten und das Gerät trotzdem weiter zu benutzen, geht leider nicht. Es gibt nur die Möglichkeit das Mikrofon zu deaktiveren oder eingehende Drop-ins und Anrufe über die "Bitte nicht stören Funktion" zu blockieren. 

Wie kann ich die „Bitte nicht stören Funktion“ einschalten?

Diese Funktion bedeutet nicht, dass der Echo ausgeschaltet wird. Stattdessen werden nur eingehende Anrufe oder „Drop ins“ verhindert. Möglich ist dies bei folgenden Lautsprechermodellen: Amazon Echo (1. Und 2. Generation), Echo Dot, Echo Show, sowie Echo Plus. Während die Funktion bei den meisten von ihnen über „Bitte nicht stören einschalten/ausschalten,“ aktivierbar ist, kann sie beim Echo Show zusätzlich auf dem Bildschirm ausgewählt werden. Dazu mit den Fingern auf dem Display von unten nach oben wischen und auf „Bitte nicht stören“ klicken. Wer mag, kann die Funktion zusätzlich auf einen bestimmten Zeitraum timen. Das Ausschalten des Lichtrings oder des Mikrofons ist allerdings auch damit nicht komplett möglich – Alexa hört trotzdem noch auf alle anderen Anfragen und Sprachbefehle.

Kann ich das Mikrofon am Echo komplett ausschalten?

Auf der Oberseite des Amazon Echos befindet sich ein Button mit einem Mikrofonsymbol. Wird dieser gedrückt, leuchtet der Button rot auf und signalisiert damit, dass der Echo nicht aktiv ist. Praktisch ist dies zum Beispiel, wenn im Fernsehen Alexa-Werbespots laufen. Zur Deaktivierung des Lautlos-Modus‘ muss der gleiche Button nochmal gedrückt werden, denn eine mündliche Deaktivierung ist logischerweise nicht möglich.

Kann ich den Amazon Echo als Alarmanlage nutzen?

Bisher hat keiner der Echo-Lautsprecher passende Sensoren, um Eindringlinge selbstständig erkennen zu können. Dank Alexa können sie aber verschiedene smarte Überwachungs- und Alarmanlagen steuern. So ist es zum Beispiel möglich, bestimmte Kameras beim Verlassen des Hauses mit einem Sprachbefehl scharf zu stellen. Der Echo Show kann, als einziger Echo mit Display, zudem Videoaufnahmen einer Ring-Türklingel anzeigen. 

Alexa schlägt in Kombination mit einer Alarmanlage Einbrecher in die Flucht

Welche Daten zeichnet Echo auf?

Ein großer Vorwurf der Amazon Echo-Gegner ist, dass nicht erkennbar sei, wann das Gerät mithört. Nach Herstellerangaben zeichnet der Echo zwar permanent auf, löscht die Aufnahmen aber nach wenigen Sekunden wieder. So ist der Amazon Echo in der Lage, das „Weck-Wort“ Alexa zu erkennen. Der blaue Lichtring am Amazon Echo signalisiert, dass verbale Anfragen in die Cloud geschickt werden. Jede Anfrage wird übrigens in der Alexa App gespeichert. Hier kann man also die Daten überblicken, die an die Cloud geschickt wurden. Über die Einstellungen in der Alexa App kann in der Rubrik ‚Töne‘ ein Aktivierungston eingeschaltet werden. Dieser kurze Hinweiston ertönt dann jedes Mal, wenn der Echo das Aktivierungswort erkannt hat und Daten an die Cloud sendet. Zusätzlich lässt sich auch ein Endeton einschalten, der das Ende der Übertragung akustisch signalisiert.

Tipp der Redaktion: Falls doch mal versehentlich ein dummer Spruch in der Suchhistorie der Alexa-App verewigt wurde, lässt sich diese in nur drei Schritten löschen. Weitere Tipps und Tricks dazu liefert unser Ratgeber zum Thema Suchhistorie löschen.

Wie kann ich Alexa nutzen und trotzdem meine Privatsphäre wahren?

Es gibt eine Alternative zu den Echo-Lautsprechern, bei der Alexa nicht automatisch mithört. Wer einen Fire TV-Stick installiert hat, kann auch darüber Informationen abrufen oder sogar sein Smart Home steuern. Wie das genau funktioniert und was es dabei zu beachten gilt, verrät unser Ratgeber: So lässt sich der Fire TV Stick umfunktionieren.

Welches Zubehör gibt es für den Amazon Echo?

Sowohl für den Amazon Echo der ersten Generation als auch für den Echo Plus, den Echo Dot und viele weitere Modelle gibt es zahlreiche - mehr oder weniger praktische - Zubehörprodukte. Wer sein Gerät zum Beispiel nicht auf einen Tisch oder in ein Regal stellen möchte, kann es mit einer speziellen Halterung auch an der Wand befestigten. Wer seinen smarten Lautsprecher dagegen lieber als Eyecatcher mitten im Raum platziert, findet im Netz Schutzhüllen und dekorative Designklebefolien für jeden Geschmack. In unserem Artikel zu den 20 coolsten Echo-Skins stellen wir die schönsten und skurrilsten vor.

Inzwischen gibt es hunderte Halterungen und Schmuckelemente für die smarten Lautsprecher

Die  Echo-Dothalterung im Baseball-Design  ist für 12,99 Euro bei Amazon erhältlich. (Stand: 01.12.2017)

 

Beim Echo 2 kann die Hülle folgendermaßen gewechselt werden:

  • Netzteil vom Lautsprecher trennen
  • Den Echo 2 in die Hand nehmen und die Taste am Boden des Lautsprechers drücken, bis sich die Hülle löst
  • Die neue Hülle über das Gerät ziehen und vorsichtig hin und her drehen, bis sie einrastet
  • Das Netzteil erneut anschließen

 

Warum versteht Alexa mich nicht?

Bevor wir mit Alexa sprechen können, müssen folgende Grundvoraussetzungen erfüllt sein:

  • Das Gerät wurde ordnungsgemäß installiert und ist mit einem WLAN-Netzwerk verbunden
  • Das integrierte Mikrofon ist aktiv (falls nicht, leuchtet die Mikrofon-Taste auf der Oberseite rot und muss erneut gedrückt werden)
  • Der Lautsprecher steht mindestens 20 cm von möglichen Störquellen, wie Mikrowellen oder einem Babyphon, entfernt
  • Das Gerät steht möglichst nicht auf dem Boden, sondern auf einem Tisch oder Regal

Falls Ihr Echo-Lautsprecher trotzdem nicht funktioniert, reduzieren Sie Hintergrundgeräusche, sprechen Sie langsam und deutlich und wiederholen Sie Ihren Sprachbefehl mehrfach. Darüber hinaus kann es hilfreich sein, Fragen allgemeiner zu formulieren.

Falls Alexa nicht zuhört, ist vielleicht das Mikrofon versehentlich deaktiviert worden

Was kostet Alexa monatlich?

Viele Technikfans fragen sich, welche Kosten bei der regelmäßigen Alexa-Nutzung auf sie zukommen. Grundsätzlich verursacht die Alexa-Sprachsoftware nur Kosten für die genutzte Internetverbindung und erfordert kein separates Abo. Wer allerdings Musik oder Filme über beliebte Dienste (z.B. Spotify oder Napster) streamen will, braucht dafür natürlich ein Konto beim jeweiligen Streaminganbieter und muss eventuell anfallende Abokosten zahlen. Dasselbe gilt auch für Skills, über die sich Waren bestellen lassen (z.B. Lieferando). Die Bestellung über Alexa kostet dabei nichts, die Waren oder gebuchten Dienstleistungen natürlich schon. In Zukunft sollen nach der kostenlosen Aktivierung von Alexa-Skills zudem auch In-App-Käufe möglich sein. 

Lesetipps zum Thema Alexa

Anleitung: Kalender mit Alexa verknüpfen
Anleitung: Amazon Echo zurücksetzen bei Problemen
How-To: Sonos Multiroom Lautsprecher mit Alexa steuern
How-To: Spotify mit Alexa verbinden

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Studium Germanistik und Multimedia, zahlreiche Film- und Schreibprojekte, freie Autorin im Bereich Medizin, Pflege und Erlebnispädagogik. Stellt sich immer neuen technischen Herausforderungen. Kreativ und handwerklich geschickt. Heute Redakteurin bei home&smart. Mit Leidenschaft an der Entwicklung neuer Formate beteiligt. Lässt sich von Bedienungsanleitungen nicht aus der Ruhe bringen. Am Ende läuft alles rund.

Alexa How-To's
Musik hören geht in Zukunft auch ohne Kopfhörer und iPhone per Echo
Apple Music auf Amazon-Geräten abspielen
How-To: So lässt sich Apple Music über Echo-Lautsprecher streamen

Im Netz finden sich Alexa-kompatible Geräte für fast alle Wohnbereiche von der Outdoor-Lampe bis zur Sanitärausstattung im Bad. Warum also nicht überall…

Die Nutzung mehrerer Echos ist kein Problem, die meisten Alexa-Dienste sind ortsübergreifend synchron
Einsatzmöglichkeiten von mehreren Echos
Anleitung: Mehrere Amazon Echo-Geräte gleichzeitig verwenden

Ein Amazon Echo hilft den Alltag zu meistern und bringt jede Menge Nutzen und Unterhaltung mit sich. Oft, gesellen sich dann noch weitere Echos dazu. Beim…

Amazon Echo-Geräte lassen sich einfach mit einem Bluetooth-Lautsprecher verbinden
Bluetooth-Boxen mit Alexa koppeln
Bluetooth-Lautsprecher mit Amazon Echo verbinden – so geht‘s

Der Amazon Echo hat seinen angestammten Platz in der Wohnung gefunden. Allerdings lässt die Soundwiedergabe mitunter zu wünschen übrig. Insbesondere, wer…

Alexa ersetzt herkömmliche Fernbedienungen durch praktische Sprachsteuerung
Per Echo den Fernseher bedienen
Anleitung: Fire TV mit Alexa steuern

Sowohl der kompakte Fire TV Stick von Amazon als auch der Fire TV selbst sind mit Alexa steuerbar. Wie das beim Fire TV genau funktioniert, was es bei der…

Alexa ermöglicht Sprachanrufe in andere Zimmer oder zu externen Kontakten
Alexa als Freisprecheinrichtung
Mit Alexa telefonieren: Amazon Echo Telefon-Funktion einrichten

Kurz mal beim besten Freund nachfragen, wann das nächste Fußballspiel ansteht oder der Schwiegermutter Bescheid geben, dass sie am Wochenende die Kids…

Für ein Amazon Echo-Gerät lassen sich verschiedene Profile anlegen
Alexa für mehrer Nutzer: Profile auf Amazon Echo einrichten
Anleitung: Amazon Echo mit mehreren Personen verbinden und nutzen

Oft leben mehrere Person zusammen. In so einem Fall ist es nicht nötig, dass jeder einen eigenen Amazon Echo hat. So können für ein Echo-Gerät mehrere…

Mit den Amazon Echos kann man via Drop In Funktion mit Freunden und Familienmitgliedern telefonieren
Alexa Drop In verwenden
So funktioniert Drop In mit Sprachassistentin Alexa

Amazon Echo-Geräte beherbergen Mikrofon und Lautsprecher. Da liegt es nahe, seinen Echo oder Echo Dot für die Kommunikation mit Freunden oder…

Die TP-Link HS100 WLAN-Steckdose hört aufs Wort
Vernetzung klassischer Haushaltsgeräte
TP-Link HS100 WLAN-Steckdose mit Amazon Alexa verbinden

Die beiden TP-Link Steckdosen HS100 und HS110 sind die beliebtesten WLAN-Zwischenstecker bei Echo-Fans. Denn nach der Vernetzung mit Alexa können darüber…

Alle Echo-Lautsprecher können über Alexa Nachrichten senden oder empfangen
Kontakte über App oder Echo erreichen
How-To: Mit Alexa Nachrichten verschicken und empfangen

Per Echo sprachgesteuert mit Freunden, Kollegen oder der Familie in Kontakt bleiben. Das ist über die Alexa-Nachrichtenfunktion ohne Probleme möglich.…

Falls gar nichts mehr geht, können unsere Tipps helfen
Häufige Probleme mit Amazon Echo
Amazon Echo reagiert nicht mehr – was tun?

Smarte Technik ist sehr praktisch, solange sie reibungslos funktioniert. Doch was tun, wenn der Echo auf keinen Sprachbefehl mehr hört und einfach nicht…

Bei allen Echo-Geräten besteht die Auswahlmöglichkeit zwischen vier verschiedenen Aktivierungsworten
Alexa Namen ändern
Alexa Aktivierungswort ändern - so geht's

Nicht nur Menschen, deren Partnerin, Kinder oder Haustiere "Alexa" heißen, wünschen sich ein anderes Aktivierungswort für ihren smarten Lautsprecher - auch…

Zuviel bestellt? Kein Problem. Per App oder Sprachbefehl kann storniert werden
Stornierung Echo-Einkäufe
So lassen sich Bestellungen über Alexa stornieren

Es kann immer mal passieren, dass versehentlich ein falsches Produkt über den Amazon Echo bestellt wurde - zum Beispiel dann, wenn Kinder mit dem Gerät…

Wechselt ein Amazon Echo Lautsprecher den Besitzer, muss auch das verknüpfte Nutzerkonto geändert werden
Echo Besitzer wechseln
Anleitung: Alexa Nutzerkonto des Echo-Lautsprechers ändern

Wer stolzer Besitzer eines Echo oder Echo Dots ist, hat seinen smarten Amazon Lautsprecher bei der Inbetriebname mit einem Nutzerkonto verknüpft. Wechselt der…

Schon morgens im Bad sorgt Echo mit unserer Lieblingsmusik für gute Laune
Musik hören mit Alexa
TuneIn Radio mit Alexa hören - so geht's

TuneIn ist eine Sammlung von mehr als 100.000 Radiosendern, die auch ohne Anmeldung über Amazon Echo genutzt werden können. Wir zeigen, wie die Einrichtung…

Wir erklären, wie man über Echo Onlinebestellungen aufgibt
Alexa Spracheinkauf über Amazon Echo
Einkaufen mit Amazons Sprachassistentin Alexa - so geht's

Per Alexa Spracheinkauf bestellen, den Online-Warenkorb überarbeiten oder versehentliche Bestellungen stornieren - das Alles ist in nur wenigen Schritten…

Über Umwege lässt sich Amazon Alexa mit der Apple iCloud synchronisieren - zumindest der Kalender
Alexa verknüpft sich mit iPhone-Kalender
Amazon Alexa mit iCloud-Kalender verbinden

Apple macht es Nutzern von Amazons Sprachassistentin nicht leicht: Wer über Alexa auf die iCloud zugreifen will, um seinen Kalender zu synchronisieren und so…

Alle Amazon Echo-Lautsprecher sind Multiroom-fähig
Musik-Streaming im ganzen Haus
Alexa: Multiroom-Funktion für Amazon Echo einrichten

Wer sein Smart Home über Alexa steuert, hat sowieso in fast jedem Raum einen Echo stehen. Mit wenigen Schritten lässt sich aus den einzelnen Lautsprecher…

Wir zeigen, wie man das Mikrofon am Echo ausschaltet
Alexa deaktivieren
Anleitung: Amazon Echo und Alexa ausschalten

Der Amazon Echo ist, solange er mit der Steckdose verbunden ist, jederzeit aufnahme- und einsatzbereit. Sollten Sie ihn dennoch dauerhaft oder…

Mit Amazon Alexa ist das setzen von Timern einfach und in der Küche eine gute Hilfe
Timer setzen mit Alexa
Amazon Alexa: Timer einstellen und verwalten

Schnell mal Nudeln oder ein Ei kochen und nebenbei die neuste Folge der Lieblingsserie im TV ansehen, was dann passiert hat jeder schon erlebt: Wischaktion und…

Frühmorgens oder beim Mittagsschlaf der Kids können Signaltöne sehr lästig werden
"Bitte nicht stören"-Funktion nutzen
Anleitung: Alexa Skill Benachrichtigungen ausschalten

Ablenkungen wie Anrufe, Nachrichten oder sonstige Meldungen können in manchen Situationen sehr störend sein. Wir zeigen, wie Sie diese direkt am Echo oder…

Dank Sprachsteuerung müssen wir nicht unnötig aufstehen
TRÅDFRI mit Sprache steuern
IKEA TRÅDFRI mit Alexa verbinden

In der Hektik des Alltags bleibt meist kaum Zeit die Füße hochzulegen. Umso ärgerlicher ist es daher, vor allem abends ständig aufzustehen, um die…

Damit Kinder nicht versehentlich Waren ordern, kann die Bestellfunktion gesperrt werden
Bestellfunktion sperren
Alexa Kindersicherung über PIN einrichten - so funktioniert's

Die Funktion über Sprachbefehle Einkäufe bei Amazon zu tätigen kann standardmäßig von jeder Person mit Zugang zum Echo genutzt werden. Um zu verhindern,…

Amazons Sprachassistentin Alexa erinnert rechtzeitig an Dinge, die man noch tun muss
Erinnerungen mit Alexa verwenden
Anleitung: Erinnerungen über Alexa einstellen

Die guten Einfälle kommen meistens dann, wenn nichts zum Schreiben griffbereit ist. Dank Alexas Erinnerungsfunktion kann man Amazons Sprachassistentin einfach…

Alexa weckt uns genau dann, wenn wir es wollen
Alexa Wecktöne verwalten
Wecker mit Alexa stellen - so geht's

Morgens rechtzeitig aus dem Bett zu kommen, ist für die meisten Menschen die erste Herausforderung des Tages. Über Alexa lassen sich zum Glück individuelle…

Manchmal hört Alexa nicht zu, weil versehentlich das Mikrofon ausgeschaltet wurde
Hilfe, Alexa geht nicht an
Alexa versteht schlecht - das hilft

Manchmal hört Alexa einfach nicht richtig zu. Selbst dann, wenn wir direkt vor dem Echo stehen. Solche Verständnisprobleme können viele Ursachen haben. Zum…

    
  • 1 (current)
  • 2