Smartes Babybettchen Max Motor Dreams beruhigt Babys durch simulierte Autofahrt

Viele Säuglinge reagieren mit Unwillen auf absolute Stille, Dunkelheit und Ruhe. Sie empfinden stattdessen das Herumgetragen werden oder das Fahren im Auto als beruhigend und einschläfernd. Aber wer hat schon die Zeit, stundenlang mit dem Nachwuchs durch die Stadt zu fahren? Ford hat sich dieses Problems angenommen und mit seiner Max Motor Dreams die erste Wiege entwickelt, die Fahrgeräusche, Fahrbewegungen und vorbeiziehendes Straßenlampenlicht imitiert.

Fahrgeräusche des Elternautos, per App imitiert, wiegen jedes Baby in den Schlaf

Motorbrummen, Fahrbewegungen, Straßenlampen – alles per App

Das Kinderbett Max Motor Dreams kann mithilfe eines im Bettchenboden integrierten Lautsprechers Fahrgeräusche wie sanftes Motorbrummen und ähnliches imitieren. Darüber hinaus lassen sich die typischen Schaukelbewegungen eines fahrenden Autos durch kleine Motoren unter der Liegefläche des Bettchens simulieren. Sogar die einfallende und vorbeiziehende Straßenbeleuchtung bei Nachtfahrten wird mit integrierten LEDs täuschend echt nachgestellt. Sie befinden sich rund um die Liegefläche und simulieren mit ihrem an- und ausgehenden Licht vorbeihuschende Straßenlaternen.

Gesteuert werden die Funktionen ganz einfach per Smartphone-App. Die nimmt auch bei einer Fahrt die ganz individuellen Fahrgeräusche des eigenen Autos auf und gibt sie später über den Bettchen-Lautsprecher wider. Dies ist geeignet für ganz besonders anspruchsvolle Babys, die zum Einschlafen unbedingt z.B. das individuell-charakteristische Röhren von Papas Golf GTI auf der Landstraße brauchen.

Ein Werbegag geht vielleicht bald in Serienproduktion

Ursprünglich wurde nur ein einziges Pilot-Bettchen von spanischen Software-Technikern gebaut, das zunächst als Werbegag in einem Werbespot für die familienfreundliche MAX-Auto-Baureihe von Ford brillierte. Daraufhin meldeten sich jedoch immer mehr verzweifelte Eltern beim Autohersteller, die eben diese Wiege kaufen wollten. Ford leitete diesen begeisterten Input umgehend an das für das Pilot-Bettchen zuständige Creative Studio weiter.

„Nach intensiven Gesprächen mit den Eltern von Neugeborenen wissen wir, dass sie sich oft verzweifelt nach Nachtruhe sehnen. Aber die Mütter und Väter wollen sich ja nicht jede Nacht hinters Steuer setzen, nur damit das Kind endlich ruhig einschläft. Max Motor Dreams kann das Einschlafen der Kinder fördern und somit viele Menschen im Alltag entlasten“, sagt Alejandro López Bravo, Designer beim spanischen Creative Studio Espada y Santa Cruz, bei dem das Kinderbett mit viel Liebe zum Detail entwickelt wurde. Es ist auch seiner Ansicht nach nicht ausgeschlossen, dass Max Motor Dreams vielleicht in Serie geht und schon bald viele Babys weltweit in den Schlaf ruckelt und brummt.

 

Die Max Motor Dreams Wiege von Ford ist gewissermaßen ein Auto im Kleinformat

Max Motor Dreams – Technische Details

  • App-gesteuert
  • Lautsprecher unter dem Bettchenboden zur Fahrgeräusche-Imitation
  • LEDs im Bettchenrand zur Imitation vorbeiziehender Straßenbeleuchtung
  • Kleine Motoren unter dem Bettchenboden imitieren sanfte Fahrbewegungen

Preise und Verfügbarkeit von Max Motor Dreams

Max Motor Dreams war eigentlich nur als werbewirksames Pilotprojekt für die familienfreundlichen MAX-Baureihen gedacht. Nach zahlreichen Anfragen erwägt Ford nun, die Wiege tatsächlich in Serienproduktion zu bringen. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Ford-Herstellerseite.

Amazon Music Unlimited Musicstreaming 3 Monate für 0,99 €
40 Millionen Songs in Top-Qualität
Musikstreaming und Bundesliga

Riesige Songauswahl in Top-Qualität. Alle Spiele der Bundeliga live und ohne Werbung. Jederzeit mit nur einem Klick kündbar. Jetzt 30 Tage lang kostenlos testen. (Stand: 23.01.2018)

Kostenlos testen

 

Lesetipps zum Thema „Rund ums Baby“

Smarte Gadgets und Apps für Familien und Kinder
Arlo Baby von Netgear: Das süße Bunny wacht über die Kleinsten
6 smarte Lernspiele für Kinder, die wirklich Spaß machen

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Studium Germanistik und Multimedia, zahlreiche Film- und Schreibprojekte, freie Autorin im Bereich Medizin, Pflege und Erlebnispädagogik. Stellt sich immer neuen technischen Herausforderungen. Kreativ und handwerklich geschickt. Heute Redakteurin bei home&smart. Mit Leidenschaft an der Entwicklung neuer Formate beteiligt. Lässt sich von Bedienungsanleitungen nicht aus der Ruhe bringen. Am Ende läuft alles rund.