Fire TV-Stick mit Sprachassistentin Amazons neuer Fire TV Stick mit Alexa-Sprachsteuerung

Amazon hat seinen Fire TV Stick überarbeitet und verspricht durch sein neues Modell eine noch bessere Bildqualität, einen zügig arbeitenden Quadcore-Prozessor und sogar schnelleres WLAN als andere Streaming Sticks. Das größte Plus am neuen Fire TV Stick von Amazon ist jedoch die Möglichkeit sich im „Gespräch“ mit Alexa durch mehr als 5000 Apps navigieren zu lassen und so ganz bequem passende Inhalte zu finden. Solch eine Sprachsteuerung hat es bisher noch nie gegeben.

neuer-fire-tv-stick-von-amazon-mit-alexa

Was kann der neue Fire TV Stick von Amazon?

Der FireTV Stick von Amazon ist nach Angaben des Unternehmens ihr „meistverkauftes Endgerät aller Zeiten.“ Laut Jorrit Van der Meulen, dem Vice President von Amazon Devices EU haben fast 17000 Kunden bereits das Vorgängermodell des Fire TV Sticks mit der Höchstpunkzahl von 5 Sternen bewertet.

 

Nun soll der Neue das Entertainment-Erlebnis Zuhause noch interaktiver machen. Zu den Features gehören dementsprechend: der Zugriff auf über 5000 Apps, Alexa Skills, Filme, Serien und Spiele. Zum Beispiel können über den Amazon TV Firestick  Netflix, ARD und ZDF Mediatheken, Amazon Prime Video oder auch Magine TV genutzt werden – die Suche des richtigen Dienstes erfolgt dabei über Alexa mittels Sprachbefehl. Zusätzlich lassen sich über die Alexafunktion hunderte Skills abrufen: vom Wetterdienst über das Erstellen von Einkaufslisten bis hin zur Taxibestellung.

Die Installation des Fire TV Sticks ist auch für Einsteiger gut zu meistern. Er muss lediglich in einen HD-TV gesteckt, an eine Stromquelle angeschlossen und mit dem eigenen WLAN Netzwerk verbunden werden. Für Blinde und Sehbehinderte Nutzer gibt es zusätzlich einen „Voice Viwe“ Screenreader, der auf Wunsch Programminformationen vorliest oder Texte mit extra starkem Kontrast darstellt.

funktionen-des-neuen-amazon-fire-tv-sticks

Welche Fernseher sind kompatibel mit dem Fire TV Stick?

Der Fire TV Stick passt zu allen HD Fernsehgeräten (mit HDMI-Eingang), die bei 60/50 Hz 1080p- oder 720p fähig sind. Außerdem eignet er sich für HDCP-kompatible Modelle folgender Marken: Hitachi, JVC, Panasonic, Philips, Samsung, Sony und viele andere.

Amazon Fire TV Stick– Technische Details

  • Im Lieferumfang enthalten sind: ein Fire TV Stick, eine Alexa-Sprachfernbedienung, ein USB-Kabel und Netzteil, ein DMI-Verlängerungskabel und zwei AAA-Batterien
  • Prozessor: MediaTek Quad-Core ARM 1,3 GHz
  • GPU: Mali450 MP4
  • Speicherplatz: 8 GB interner Speicherplatz (die tatsächlich formatierte Kapazität ist geringer)
  • Arbeitsspeicher: 1 GB
  • Funkstandard: Bluetooth 4.1
  • Gamecontroller-Unterstützung: ja
  • Kostenloser Cloud-Speicher für alle Amazon-Inhalte vorhanden
  • Anschlüsse: HDMI-Anschluss, Micro-USB (nur für Strom)
  • Audio: Dolby Audio 5.1 Surround Sound, 2ch Stereo, HDMI Audio Passthrough bis 7.1

Preise und Verfügbarkeit des Amazon Fire TV Stick

Der neue Fire TV Stick ist seit dem 20. April 2017 lieferbar und kostet 39,99 Euro (UVP, Stand April 2017). Damit entspricht der Preis dem des Vorgängermodells. Statt eines Dual-Core Prozessors kann das neue Modell jedoch durch einen Quad-Core Prozessor überzeugen. Außerdem ist im neuen Fire TV Stick zusätzlich eine Fernbedienung mit Sprachbedienung inklusive. 

Der  Amazon Fire TV Stick  ist für 24,99 Euro bei Amazon erhältlich. (Stand: 18.12.2017)

 

Lesetipps zum Thema smart Fernsehen

Vergleich 2017: Die besten Streaming Sticks und Dongles
Amazons neue Streaming Box - Das alles kann Fire TV mit 4k
So können auch Privatsphäre-Verfechter Alexa nutzen

Mehr News und Trends rund ums Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Bereits als Kind an verschiedenen Fotografie-Projekten beteiligt. Später Germanistik und Multimedia Studium. Seit 2009  für verschiedene Websiten und als Buchautorin in den Bereichen Erlebnispädagogik und Pflege tätig. Heute Redakteurin bei homeandsmart.de und zuständig für Anwendungsratgeber, Produktbilder und Testprodukte. Lässt sich auch von komplexen Bedienungsanleitungen nicht aus der Ruhe bringen.