Video-Streaming via Browser in Fire TV Fire TV Stick: Übersicht aller wichtigen Browser

Besitzer eines Amazon Fire TV Geräts oder Streaming-Sticks dürfen sich freuen. Ab sofort erhalten die Fire TV Videostreaming-Lösungen von Amazon zwei neue Browser. Über den Firefox Browser für Fire TV ist jetzt auch Videostreaming möglich. Damit öffnet Amazon eine Tür zum beliebten Videodienst YouTube von Google. Letzterer hatte die Unterstützung für Fire TV kürzlich aufgekündigt.

Amazons Fire TV Videostreaming-Lösung für TV-Geräte erhält die neuen Browser Silk und Firefox

Firefox und Silk Browser: die neuen Browser für Amazon Fire TV

Ab sofort können Besitzer eines Amazon Fire TV über ihren Fernseher auch im Internet surfen. Die Videostreaming-Lösung für TV-Geräte wurde um die Browser Silk und Firefox erweitert. Dank der neuen Browser können Nutzer jetzt am heimischen TV-Gerät auch beliebte Webseiten wie Facebook, Twitter, Reddit und Video-Sharing-Seiten auf dem Fernsehgerät aufrufen.

Das  Amazon Fire TV 4K  mit Alexa-Sprachfernbedienung ist bei Amazon für 79,99 Euro erhältlich. (Stand: 28.12.2017)

 

Amazon Silk Browser: für TV-Wiedergabe über Amazon Fire TV optimiert

Der Amazon Browser Silk wurde für die Wiedergabe von Web-Inhalten optimiert. Amazon verspricht ein echtes Fernseherlebnis beim Betrachten von Webseiten über das Fernsehgerät. Nutzer dürfen sich über eine intuitive Suche mithilfe des Silk-Browser freuen, können Bookmarks über den Silk-Bildschirm aufrufen und mit der Fire TV-Fernbedienungstaste auf einzelne Internetseiten navigieren.

 

Amazons Fire TV-Familie erlaubt ab sofort das Streamen von Video-Inhalten über den Firefox-Browser

Firefox Browser zum Videostreaming auf Amazon Fire TV nutzen

Über den Firefox-Browser für Amazon Fire TV können Nutzer auch Videos aus dem Internet auf ihren TV-Bildschirm streamen. Damit bietet Amazon seinen Kunden die Möglichkeit, auch weiterhin auf YouTube-Videos zuzugreifen. Google hatte kürzlich angekündigt seine YouTube-App für Fire TV abzuziehen, da Amazon die Google Chromecast-Geräte seines Mitbewerbers nicht auf seiner E-Commerce-Plattform vertreibt.

 

Beide Marktteilnehmer haben mit ihren Streaming-Lösungen Geräte im Einsatz, die sich mit ihren digitalen Sprachassistenten per Sprachbefehl bedienen lassen. Bei Amazon ist dies Alexa in Verbindung mit einem Echo-Gerät und bei Google der Google Assistant mit einem Google Home-Gerät.

Amazon Music Unlimited Musicstreaming
50 Millionen Songs in Top-Qualität
Musikstreaming und Bundesliga

Riesige Songauswahl in Top-Qualität. Alle Spiele der Bundeliga live und ohne Werbung. Jederzeit mit nur einem Klick kündbar. Jetzt kostenlos testen. 

Kostenlos testen

 

Lesetipps zum Thema Amazon Fire TV

Das neue Amazon Fire TV bringt 4K HDR ins Bild
Amazons neuer Fire TV Stick mit Alexa-Sprachsteuerung
YouTube Videos mit Fire TV Stick ansehen

Mehr Infos und Trends zum Smart Home

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
gefällt das
Gefällt mir Gefällt mir nicht
Sie können den Artikel nur einmal bewerten.
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Ulrich Klein

Ausbildung als Verlagskaufmann und Studium der Betriebswirtschaft, danach mehrjährige Tätigkeit als Redakteur und freier Journalist für verschiedene Print- und Online-Publikationen. Nach einem mehrjährigen Schwenk ins Marketing als Copywriter jetzt Redakteur bei homeandsmart.de. Immer neugierig auf die Technik- und Digitaltrends von morgen und wie sie schon heute unser tägliches Leben verändern. Definitiv Team Alexa.